Sachsen: Steuermehreinnahmen von 214 Millionen Euro

Zahlreiche Euro-Banknoten und Euromünzen. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv
Zahlreiche Euro-Banknoten und Euromünzen. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

„Dresden (dpa/sn) – Der Steuersegen hält auch in Sachsen weiter an. Für das laufende Jahr rechnet Finanzminister Georg Unland (CDU) mit 214 Millionen Euro mehr als noch zur Steuerschätzung im vergangenen Herbst angenommen. Für 2018 wurden knapp 200 Millionen Euro zusätzlich vorausgesagt. Insgesamt erwartet Sachsen 2017 knapp 14 Milliarden Euro Steuereinnahmen. Allerdings dämpft Unland in gewohnter Weise die Euphorie. «Ob sich dieser zuletzt positive Trend für das gesamte Jahr fortsetzt, bleibt abzuwarten», sagte er am Dienstag nach der Kabinettssitzung in Dresden. Die Situation sei weiter von großen Unsicherheiten gekennzeichnet.“

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen