Ein Ort der Begegnung auf dem Dresdner Neumarkt

Auf dem Neumarkt steht noch bis zum 15. Juni eine künstlerische Installation für Begegnungen zwischen Bürgern und Künstlern. Foto: Una Giesecke
Auf dem Neumarkt steht noch bis zum 15. Juni eine künstlerische Installation für Begegnungen zwischen Bürgern und Künstlern. Foto: Una Giesecke

Der Dresdner Neumarkt entwickelt sich immer mehr zu einem Ort für Begegnungen. Neben dem für den heutigen Dienstag angesagten Gastmahl für alle läuft dort auch bis zum Donnerstag das temporäre Kunstprojekt des Lügenmuseums. Unter dem Motto „Anders leben, aber wie?“ nutzen seit dem 1. Juni über 30 Künstler die kreative Kraft von Spiel, Konfrontation und Reibung, um vor Ort gemeinsam mit neugierigen Passanten Neues entstehen zu lassen.

Täglich zwischen 12 und 19 Uhr wird die improvisierte „Wunderkammer“ unter freiem Himmel mit Bildern und Performances gefüllt. Um 16 Uhr findet jeweils ein offenes Kunst-Picknick statt. Die Portfolios der Künstler sowie das Programm sind unter www.kunst-der-luege.de einzusehen.

WuKaMenta vom 1. bis 15. Juni auf dem Neumarkt in Dresden

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen