Advertisements

Schwimmbad im Dresdner Stadtzentrum wieder eröffnet

Endlich kann man wieder im Stadtzentrum planschen und schwimmen. Foto: Thessa Wolf Endlich kann man wieder im Stadtzentrum planschen und schwimmen. Foto: Thessa Wolf

Seit Freitag ist das Georg-Arnhold-Bad wieder in Betrieb. Das Freibad samt Schwimmhalle im Dresdner Zentrum zwischen Großem Garten, DDV-Stadion und Hygienemuseum wurde 16 Monate lang saniert. Nachdem es eigentlich schon Ende des Vorjahres fertig sein sollte, erklärte Matthias Waurick, Chef der Bäder-GmbH, zur Eröffnung am 4. August die Verzögerungen: „Unser Plan war sportlich – die Ziele aber selbst für Leistungssportler nicht erreichbar.“

Denn die vorgefundene Bausubstanz der Halle war in maroderem Zustand, als man nach der vor zehn Jahren erfolgten Sanierung erwarten durfte. „Plötzlich kam Wasser aus einer Wand, in der keine Leitung hätte verlaufen dürfen. Und niemand wusste, wo der Hahn zum Abstellen ist.“

Das freitragende Dach wurde ausgetauscht, Umkleidekabinen und Toiletten wurden ebenso ausgetauscht wie die 93 Meter lange Riesenrutsche, in der sich nun finstere und beleuchtete Streckenabschnitte abwechseln. Dass es im Auffangbecken zieht, gehört jetzt der Geschichte an. Wie auch der warme Whirlpool, in dem sich früher bei 32 Grad Celsius zu viele Bakterien wohl gefühlt hatten.

Sowohl die 25-Meter-Bahnen als auch das Nichtschwimmerbecken haben niedrigere Kantenhöhen erhalten. Letzteres ist nun mit Massagedüsen ausgestattet. Das Babybecken ist umgestaltet worden. Draußen wurde mehr Platz geschaffen für zusätzliche Liegestühle und die erweiterte Gastrofläche in der Nähe des Kinderplanschbereichs.

Fürs Freibad zahlen Erwachsene fünf Euro am Tag, per Eintrittskarte betritt man über den Hauptgang das Außenatrium. Zum Tagespreis von 10 Euro bekommt man die Hallennutzung dazu, zwei Stunden kosten sechs Euro. Frühaufsteher, die dienstags oder donnerstags zwischen 6 und 7.30 Uhr ins kühle Nass springen wollen, berappen dafür vier Euro. Das bargeldlose Zahlen am Imbiss und das Drehkreuz-Passieren per Armbad kennt man auch aus anderen Bädern.

Ebenso großzügige Saunawelten – auf die müssen die Dresdner bis Ende Oktober warten. Aber noch ist Sommer. (dawo)

täglich 9 – 21 Uhr, Tel.: 0351 4942203, dresdner-baeder.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: