Den passenden Beruf in der Heimat finden

Auf der Messe Karrierestart in Dresden informieren bis zu 500 Aussteller über Beruf, Ausbildung und Karrierechancen.

Dresden. Für Jungs ist es ganz normal, Automechaniker, Elektroniker oder Informatiker werden zu wollen. Mädchen hingegen glauben oft, dass in technischen Berufen körperlich schwer gearbeitet wird und das für sie auf Dauer zu anstrengend ist. Doch das ist eine veraltete Meinung.

Denn längst zählen nicht mehr nur Muskeln, sondern sind vielmehr Talent und Köpf- chen gefragt. Moderne Maschinen und automa- tisierte Fertigungsstrecken erleichtern die Arbeiten, in denen man früher hart zupacken musste. Heute werden Kreativität, Selbstständig- keit, Präzision und Aus- dauer sowie Kommunikationstalente verlangt. Wer also Interesse am Tüfteln und Experimentieren hat, Verständnis für naturwissenschaftliche Zusammenhänge mitbringt und vor Mathematik keine Angst hat, außerdem hartnäckig und ausdauernd ist sowie Teamgeist entwickelt, der und die ist gut geeignet für eine technische Ausbildung.

Was die sächsische Metall- und Elektroindustrie (me-sachsen.de) mit ihren rund 1 700 Firmen an Chancen für unterschiedlichste Berufswege bietet, können junge Leute auf der „KarriereStart“ erfah- ren. An den M+E-Zukunftstagen auf Sachsens größter Bildungs-, Job- und Gründermesse wer- den Ausbildungen in über 40 Berufen und in- genieurtechnischen Studiengängen vorgestellt.

Am Stand von Sachsenmetall in Halle 1 sind Berufe zum Anfassen und Ausprobieren zu erleben; Azubis berichten zudem aus der Praxis. Der M+E- InfoTruck vermittelt die Faszination Technik – praxisnah und intuitiv mit Berufe-Scout und Experimentierstationen.

Ein Besuch des Bran- chentreffs lohnt außer- dem für alle an Aus- oder Weiterbildung Interes- sierten, Stellensuchende und Gründungswillige. Denn auf dem Dresdner Messegelände präsentieren sich fast 500 Aussteller den Besuchern. Im vergangenen Jahr kamen über 33 000 Gäste. Roland Zwerenz, Geschäftsführer des Veranstalters Ortec, begründete den Besucherrekord: „Den passenden Beruf hier in der Heimat zu finden – diese Motivation hat Zehntau- sende Jugendliche zur KarriereStart getrieben.“ Die Messe hilft Schülern und Eltern, sich einen Überblick zu verschaffen und verschiedene Wege zum Beruf oder Studium zu entdecken.


KarriereStart vom 19. bis 21. Januar; Fr., 9 – 17 Uhr und Sa./So., 10 – 17 Uhr,
www.messe-karrierestart.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen