Sabine Eberts Hebammen-Saga kommt als Theaterstück auf die Felsenbühne

Beim Schmied in die Lehre - die beiden Hauptdarsteller der geplanten Uraufführung von "Geheimnis der Hebamme" Luca Lehnert (Marthe) und Michael Berndt-Cananá (Christian) probten am 5. Januar schon mal zünftiges Mittelalter zu den Rauhnächten im Dresdner Stallhof. Foto: Una Giesecke
Beim Schmied in die Lehre - die beiden Hauptdarsteller der geplanten Uraufführung von "Geheimnis der Hebamme" Luca Lehnert (Marthe) und Michael Berndt-Cananá (Christian) probten am 5. Januar schon mal zünftiges Mittelalter zu den Rauhnächten im Dresdner Stallhof. Foto: Una Giesecke

Dresden. Wer am Salzfaß sitzt, hat das Sagen. Die das aus ihren umfangreichen Mittelalter-Recherchen weiß, Schriftstellerin Sabine Ebert, saß am Freitag an einer langen rustikalen Holztafel im Dresdner Stallhof, den während der derzeitigen Rauhnächte mittelalterliche Buden schmücken. Auf dem Tisch standen Brot und Schmalz, Obst und Salz. Letzteres genau vor ihr. Und sie hat ja auch das Sagen. Als Bestseller-Autorin der fünfbändigen Saga um Hebamme Marthe oblag ihr die Entscheidung über die Uraufführungsrechte für die Theaterfassung des ersten Buchs „Das Geheimnis der Hebamme“, das allein bislang 800.000 Mal verkauft und in sechs Sprachen übersetzt wurde. Und sie hat ja gesagt.

Warum? „Mir gefällt die historische Korrektheit der Fassung, in der es Odette Bereska gelungen ist, die 600 Buchseiten auf ein Zehntel einzudampfen und die Essenz herauszufiltern. Sie hat den Kern wunderbar getroffen“, lobt Sabine Ebert und fasst die Handlung gleich selbst noch einmal in kurze Worte:

„Um 1167 folgen Siedler dem Ruf des Meißner Markgrafen und begeben sich auf eine Reise ins Unbekannte, um sich in Sachsen ein besseres Leben aufzubauen. Der lange Marsch ist so hart, dass man sagt: Dem Ersten der Tod, dem Zweiten die Not, dem Dritten das Brot. Als dann im neugegründeten Christiansdorf, dem heutigen Freiberg, Silber gefunden wird, weckt das allerlei Begehrlichkeiten.“ In welche Zwistigkeiten und Gefahrensituationen dies die Siedler brachte, wird anhand der Geschichte von Marthe (Luca Lehnert) und Ritter Christian (Michael Berndt-Cananá) erzählt.

Die beiden Hauptdarsteller, Schauspieler der Landesbühnen Sachsen, kassierten von Sabine Ebert nicht nur ein jeweils signiertes Buch, sondern auch volles Vertrauen. „Ich kenne sie erst seit einer Stunde und bin begeistert von den beiden, ich sehe sie schon in den Rollen vor mir“, so die Schriftstellerin.

Bis es soweit ist, dass auf der Felsenbühne Rathen ab dem 8. Juni für Buch-Fans, Mittelalter-Liebhaber und Neugierige „Das Geheimnis der Hebamme“ gelüftet wird, ist noch viel zu tun. Kulissen werden gebaut; Pferde, Ziegen, Tauben und ein Hund auf ihre Auftritte vorbereitet, die rund 50 Mitwirkenden in ihre Rollen eingearbeitet. Unterstützung kommt unter anderem von der Interessengemeinschaft Mark Meissen 1200, die in selbst geschneiderten Kostümen historischen Vorbildern nacheifert und den Originalen so authentisch wie möglich folgt.

www.felsenbuehne-rathen.de; www.landesbuehnen-sachsen.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.