Plädoyer für Dresdner Gastfreundschaft

Die Veranstalter des „Gastmahls 2018“ haben auf dem Neumarkt schon mal „probegegessen“. Foto: EKG
Die Veranstalter des „Gastmahls 2018“ haben auf dem Neumarkt schon mal „probegegessen“. Foto: EKG

Zum dritten Mal ist ganz Dresden eingeladen, ein Sommerhappening unter dem Motto „Dresden is(s)t bunt – Ein Gastmahl für alle“ im neuen alten Herzen der Stadt
mitzugestalten. Wie schon 2015 und 2017 lädt das Bündnis Dresden.Respekt auch in diesem Jahr Dresdens Bürgerschaft und Gäste ein, an großen sternförmigen
Tafeln in der Innenstadt Platz zu nehmen, um gemeinsam zu essen und Zeit miteinander zu verbringen.

Am kommenden Dienstag ist es soweit. Von 17 bis 20 Uhr wird an 250 Tischen eingeladen, die zusammen drei sternförmige Tafeln auf dem Neumarkt bilden.
Beim gemeinsamen Essen und einem bunten Begleitprogramm wird das facettenreiche Stadtleben vorgestellt und bleibt Raum, einander kennen zu lernen.

„Miteinander, nicht übereinander wollen wir reden“

Denn darum geht es: anderen Menschen mit Respekt und auf Augenhöhe zu begegnen. „Wir haben in jüngster Vergangenheit erlebt, wie dieser Ort ins Gerede gekommen ist: als Ort der Intoleranz und des Streits“, meint Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch. „Doch anstatt ins Gerede wollen wir ins Gespräch kommen. Miteinander, nicht übereinander wollen wir reden.“ „Das Bündnis Dresden.Respekt will mit diesem Fest für alle auch die Vielfalt der Stadtgemeinschaft zeigen“,
betont Professor Dr. Gerhard Ehninger, Initiator des Bündnisses. „Diese Aktion ist ein vortreffliches Modell, wie Stadtgesellschaft funktionieren kann.“

Das „Gastmahl für alle“ wird von einem breitgefächerten Unterhaltungsprogramm begleitet, zu dessen Mitgestaltung jeder seinen Beitrag leisten darf. Alle
können mit ihren mitgebrachten Leckereien und einer künstlerischen Einlage zur bunten Stimmung des Festes beitragen und das Angebot der vielköpfigen Tischgesellschaft bereichern.

Den musikalischen Auftakt machen die Kinder des „Musaik e.V. – Genzenloses Musizieren in Dresden“ gemeinsam mit der Dresdner Brass- und Weltmusik-Gruppe „Banda Internationale“. Zu den weiteren Höhepunkten zählt unter anderem der Beitrag von Sängerinnen und Sängern der Staatsoperette, die mit beliebten Opern- und Operettenhits
die Gäste am Staatsoperettentisch unterhalten und nebenbei auch ihre Kochkünste unter Beweis stellen werden. Finanziert wird das Projekt wieder durch eine Fundraising-Kampagne. Über 45 Firmen und Vereine fördern und unterstützen „Dresden is(s)t bunt“. Über 80 Institutionen, Unternehmen und Vereine aus allen Bereichen des Stadtlebens tragen als Kulturpartner zum Gelingen dieses multikulturellen Volksfestes bei. (EKG)

„Dresden is(s)t bunt – Ein Gastmahl
für alle“ am 19.6. von 17 bis 20 Uhr,
Neumarkt, Tel. 0351 446645091,
www.dresdenrespekt.de/events/
gastmahl2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.