Herbstferien im Zoo Dresden mit Baby-Mandrill und Welt-Faultier-Tag

Ein Faultier hat’s gut im Zoo. Und am Weltfaultiertag steht es bei den Zoobesuchern im Mittelpunkt (Foto: Christian Juppe)
Ein Faultier hat’s gut im Zoo. Und am Weltfaultiertag steht es bei den Zoobesuchern im Mittelpunkt (Foto: Christian Juppe)

Jeden Tag gibt es spannende Events für Groß und Klein zu erleben. Der Herbst lockt mit bunten Farben und der Zoo Dresden mit einem bunten Ferienprogramm, was noch bis zum 21. Oktober geht.
Täglich ab 11 Uhr findet ein Tierpfleger-Treffpunkt speziell für Ferienkinder statt. Dabei erfährt jeder täglich viel Wissenswertes und kleine Geschichten über die Tiere des Zoos und kann den Tierpflegern Löcher in den Bauch fragen.
Am 20. Oktober stehen die Faultiere im Mittelpunkt. Zum Weltfaultiertag gibt es am Infostand und beim Faultierquiz viel Interessantes über die pelzigen Vierbeiner zu erfahren. An diesem Tag kann man zudem am Tierpflegertreffpunkt um 11 und 15 Uhr auch bei der Fütterung des Zweifingerfaultiers Marlies dabei sein.
An den anderen Tagen bis zum Welt-Faultier-Tag am Sonnabend gibt es aber auch täglich Fütterungen der Zoo-Bewohner, bei denen man dabei sein könnte. So sind zum Beispiel am Dienstag die Baumstachler dran, am Mittwoch die Pelikane, am Donnerstag die Goldtakine, am Freitag geht es quasi „unter Wasser“ im Aquarium und am Sonntag sind die beiden Geparden-Brüder an der Reihe. Der Treffpunkte sind jeweils direkt am Tiergehege.

Die großen und kleinen Besucher können sich auch über neue Zoobewohner freuen: Bei den Mandrills hat sich vor kurzem (eher unerwarteter) Nachwuchs eingestellt – Aluna wurde am 6. September geboren und ist nun das erste Jungtier der aktuellen Zuchtgruppe, das im wiedereröffneten Afrikahaus geboren wurde. Für Mutter Ikela und Haremsführer Napo ist es das siebte gemeinsame Jungtier. Nach der 2014 geborenen Uzuri jedoch erst das zweite Weibchen. Die erfahrene Ikela lässt der kleinen Aluna viel Freiraum. Laut Tierpflegerin Christiane Krönke ist Aluna ein sehr zartes, aber auch sehr munteres und entdeckungsfreudiges Jungtier. Die Mandrillgruppe wird täglich 12.30 Uhr im Afrikahaus gefüttert.

Tiergartenstraße 1, 01219 Dresden, 
www.zoo-dresden.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.