Unvergessliche Konzertmomente für die ganze Familie

Herbert Grönemeyer // Foto: PR

Egal ob Exportschlager Rammstein, feinstes Entertainment deutscher Comedy- und TV-Stars wie Steffen Hensler oder Atze Schröder oder Deutschlands Lieblingssänger Herbert Grönemeyer im Rudolf-Harbig-Stadion – Dresden offeriert seinen Musik- und Kulturfans im kommenden Jahr ein Veranstaltungs-Highlight nach dem anderen. Und was gibt es schöneres, als seine Liebsten mit Konzertkarten unter dem Weihnachtsbaum zu überraschen.

Herbert Grönemeyer als Highlight für alle

Der Tipp ist zwar nicht neu, schützt aber Bekannte und Verwandte zu Weihnachten vor langen Gesichtern, wenn es wieder nur Schal, Socken und Duschbad gab. Der Dresdner Konzertveranstalter Aust-Konzerte hat sich für das kommende Jahr wieder mächtig ins Zeug gelegt und holt viele Größen der nationalen sowie internationalen Rock- und Popszene auf die Bühnen der Stadt. Für jeden – egal ob Schatzi, Mama, Papa, Oma, Opa, Tochter, Sohn, die Nachbarin oder auch Onkel Otto – ist etwas dabei.

Genre- und Publikumsübergreifend zählt Herbert Grönemeyers Konzert am 10. September 2019 im Rudolf-Harbig-Stadion zu den unumstrittenen Höhepunkten. Dort spielt der mit bisher 17 Millionen verkauften Tonträgern erfolgreichste zeitgenössische Musiker Deutschlands im Rahmen seiner Open-Air-Tournee natürlich auch Titel aus seinem erst Anfang November neu erschienen Album „Tumult„. In seinem bereits 15. Album dreht es sich dabei – wie der Name schon vermuten lässt – um den Zustand unserer Gesellschaft. Grönemeyer versteht seine neueste Platte als „Musik zur Zeit“, ein absolut gegenwärtiges und hoch politisches Werk.

Stars aus allen Branchen kommen nach Dresden

Auch bei seinen bisherigen Auftritten in der Landeshauptstadt sparte der Künstler nicht an Engagement für eine friedliche und offene Gesellschaft und wurde auch Dank seiner Reden während der Konzerte schnell zum absoluten Publikumsliebling in der Stadt.
Doch auch sonst ist dank Aust-Konzerte viel los auf Dresdens Bühnen 2019, beispielsweise wenn die Prinzen samt Orchester (Junge Garde) Retro-Fans beglücken wollen, die Chippendales (Schlachthof) direkt aus Hollywood für das weibliche Publikum anreisen, oder Max Giesinger (Schlachthof) seine Charthits zum besten gibt.

Tickets für Herbert Grönemeyers einziges Open-Air-Konzert
(10. September 2019) in Sachsen sowie für alle weiteren hochkarätigen Musiker und Entertainer gibt es im Vorverkauf in den Konzertkassen im Florentinum und der Schillergalerie sowie telefonisch unter 0351 86 66 00 oder online unter
www.konzertkasse-dresden.de oder www.sz-ticketservice.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.