3 850 Kilogramm Dresdner Stollenglück – 25 Jahre Dresdner Stollenfest

Das 24. Dresdner Stollenmädchen Lina Trepte mit Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert // Foto: © 2018 Michael Schmidt - www.schmidt.fm

Ein Fest im Zeichen des guten Geschmacks, einer einzigartigen Tradition und voller Weihnachtsvorfreude: Gemeinsam mit Gästen aus aller Welt feierten die Dresdner Stollenbäcker am Sonnabend ihren Dresdner Christstollen und das Handwerk mit einem großen Jubiläumsfest.

Bereits zum 25.Mal war die sächsische Landeshauptstadt im Striezelfieber – beim Dresdner Stollenfest. Gespannt warteten Bäcker, Konditoren und Besucher bereits seit dem Morgen auf den Star und die Zahlen des Tages: Am Vormittag wurde der Riesenstollen dann inmitten der historischen Kulisse der Dresdner Altstadt auf dem Taschenberg erstmals präsentiert und die Maße bekannt gegeben: Die Jubiläums-Ausgabe des XXL-Striezels war 3,88 Meter lang, 1,81 Meter breit, 94 Zentimeter hoch und brachte ein stattliches Gewicht von 3 850 Kilogramm auf die Waage. Enthüllt wurde der Gigant vom Dresdner Stollenmädchen Lina Trepte,Schirmherrin des Festes, und René Krause, Vorstandsvorsitzender desSchutzverbandes Dresdner Stollen e. V. 

Der Riesenstollen zum 25. Dresdner Stollenfest // Foto: © 2018 Claudia Jacquemin – http://www.jacquem.in

„Der Dresdner Christstollen ist so viel mehr als dieser feine, besondere Geschmack“, schwärmt Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert, der das Fest eröffnete. „Die Mitglieder des Dresdner Stollenschutzverbandes zeigen, was man mit ehrenamtlichem Engagement, Zusammenhalt und einer großen Liebe zu dem, was man tut, bewegen kann. Mit dem Dresdner Stollenfest haben sie eine Veranstaltung mit besonderer Strahlkraft geschaffen, die alljährlich ein starkes Zeichen aus unserer Stadt in die Welt trägt.“ 

Ministerpräsident Michael Kretschmer ist Schirmherr.

 Auf das Jubiläum freuten sich nicht nur die Stollenbäcker. Schirmherr des Festes war Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. Er begleitete die Bäcker und Konditoren des Verbandes am Sonnabend im großen Festumzug und war beim Anschnitt des Riesenstollens auf dem Striezelmarkt dabei. 

Stollenmädchen Lina Trepte und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. // Foto: © 2018 Michael Schmidt – http://www.schmidt.fm

„Der Dresdner Stollen hat eine lange Tradition, schmeckt einzigartig und ist ein Stück Heimat – für alle Dresdnerinnen und Dresdner und unzählige Menschen auf der ganzen Welt. Ich danke dem Schutzverband Dresdner Stollen e. V. und den Stollenbäckern für ihr Engagement für diesen Botschafter des Freistaates Sachsen“, so der Ministerpräsident. Zahlreiche Gäste aus Handwerk, Politik und Wirtschaft verfolgten das Geschehen am Vormittag. 

„Stollentaufe“, Festumzug, Riesenstollen-Anschnitt und-Spende.

Auch René Kindermann feierte am Sonnabend seine „Stollentaufe“. Erstmals führte der ARD- und MDR-Moderator durch das Programm auf beiden Bühnen. Nach der feierlichen Enthüllung am Taschenberg machte sich der Riesenstollen um 11 Uhr, begleitet von Hunderten Bäckern und Konditoren, im großen Festumzug auf den Weg zum Striezelmarkt. Über 500 Teilnehmer gestalteten die 23 Bilder der bunten Parade, die die Geschichte des Dresdner Stollens zeigt. Zudem grüßten insgesamt acht weitere Handwerkerinnungen zum großen Jubiläum: Neben den Schornsteinfegern, Müllern, Klempnern, Tischlern, Fleischern,Räucherkerzenmachern und Metallern waren erstmals auch die Zimmerleute dabei.

Gegen 12 Uhr traf der Riesenstollen auf dem Striezelmarkt ein und wurde hier vom Dresdner Stollenmädchen und einem Schutzverbands-Ehrenmitglied angeschnitten – mit dem 12 Kilogramm schweren und 1,60 Meter langen Riesenstollenmesser.

Schließlich wurde der tonnenschwere Stollen verkauft: für sechs Euro pro circa 500 Gramm schwerem Stück. Einen Großteil des Erlöses spendet der Schutzverband Dresdner Stollen e. V. für einen guten Zweck und die Förderung des Bäckernachwuchses. Diesjähriger Spendenempfänger ist das Förderzentrum „Albert Schweitzer“, Dresden. In der Schule für Lernförderung wird nach den Grundsätzen des Philosophen unterrichtet.

Blick über das Stollenfest auf dem Striezelmarkt // Foto: © 2018 Claudia Jacquemin – http://www.jacquem.in

„Die zu stärken, die die besondere Unterstützung der Gesellschaft benötigen, ist uns ein Herzensanliegen“, so René Krause. „Das Konzept der Schule sowie das große Engagement des Teams haben uns berührt. Wir freuen uns, in diesem Jahr eine Institution zu unterstützen, die Kindern mit viel Respekt und Ruhe ihre Chancen aufzeigt und auf ihrem Weg begleitet.“

1730 – 1994 – 2018.

Jährlich am Samstag vor dem zweiten Advent stehen in Dresden alle Zeichen auf Dresdner Stollen – und das seit 25 Jahren. Zurück geht diese Tradition auf das Jahr 1730 und Sachsens schillerndste historische Persönlichkeit, Kurfürst August den Starken. Dieser ließ zu seinem Zeithainer Lustlager, dem größten Barockfest aller Zeiten, eigens einen
18oo Kilogramm schweren Stollen backen. Diese Aufgabe setzte sein Hofbäckermeister Johann Andreas Zacharias prompt um und legte damit unbewusst den Grundstein für das heutige Stollenfest. Seit 1994 feiern die Dresdner Stollenbäcker und Konditoren diese einzigartige Tradition und backen dafür jährlich einen Riesenstollen, der den Ursprungsstriezel geradezu klein wirken lässt. 

„25 Jahre Dresdner Stollenfest – das sind 25 Jahre herausragendes Engagement aller unserer Verbandsmitglieder, 25 Jahre gelebte Tradition, noch viel mehr Liebe zum Handwerk und 25 Jahre das schönste Fest des Jahres“, schwärmt Bäckermeister und Schutzverbandsvorsitzender René Krause

Das Dresdner Stollenfest wurde von zahlreichen Partnern und Sponsoren unterstützt. Der Schutzverband Dresdner Stollen e. V. dankt ihnen allen, unter anderem der Landeshauptstadt Dresden, der Volksbank Dresden- Bautzen eG, Richert & Oertel Immobilien GmbH sowie der Autohaus Dresden GmbH.

1 Trackback / Pingback

  1. Dresdner Stollenfest muss ausfallen - DAWO! - Dresden am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.