Neue Beleuchtung im Großen Garten

An der Fürstenallee im Großen Garten werden derzeit Kabelgräben für die neue Beleuchtung ausgehoben.
An der Fürstenallee im Großen Garten werden derzeit Kabelgräben für die neue Beleuchtung ausgehoben. (Foto: ekg)

Auswahl der neuen, effizienten Leuchten ist denkmalrechtlich genehmigt

Ab Mitte Januar erfolgt unter der Projektleitung der Niederlassung Dresden I des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) die Erneuerung der Beleuchtung im Großen Garten. Die jetzige Beleuchtung stammt aus dem Jahr 1967 und bedarf der technischen und lichttechnischen Instandsetzung. Mit der technischen Erneuerung ist auch eine Verbesserung der Energieeffizienz und damit eine Verringerung der CO2-Emissionen verbunden. Die Maßnahme wird deshalb über das Energieeffizienz-Programm des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Modern aber schlicht

Zum Einsatz kommt eine moderne schlichte Mastleuchte mit einem gläsernen Leuchtkörper. Die Auswahl der neuen Leuchte ist denkmalrechtlich genehmigt und mit allen Verantwortlichen abgestimmt. Diese Leuchte ist neben den zu erfüllenden technischen Parametern (Ausleuchtung) insbesondere unter dem Aspekt einer zurückhaltenden Tagwirkung in der barocken Gartenanlage ausgewählt worden. Als Leuchtmittel kommen energiesparende LEDs zum Einsatz.Für die auf etwa acht Monate angelegte Baumaßnahme sollen zirka 2,3 Millionen Euro investiert werden.
Für die Zuwegung zum Carolaschlösschen sind in Anlehnung an den dort vorhandenen Bestand fünf Kandelaberleuchten vorgesehen. In folgenden Bereichen ist die Erneuerung der Beleuchtung geplant:
– in Haupt-, Quer- und Fürstenallee (entlang der großen Asphaltwege),
– in den Zuwegungen zur und um die Freilichtbühne Junge Garde
– in der Zuwegung zum Carolaschlößchen
– in den Bahnhöfen Carolasee, Karcherallee und Palaisteich der Parkeisenbahn
Dabei werden die bestehenden Beleuchtungsmasten abschnittsweise rückgebaut und durch neue Mastleuchten ersetzt. Während der Arbeiten wird der Große Garten nicht „dunkel“ sein. Für die Bereiche, in denen gebaut wird, ist eine Interimsbeleuchtung vorgesehen. Ebenso müssen die zugehörigen elektronischen Leitungen ausgetauscht werden. (dawo)

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.