Sundair startet ab Sommer in Dresden und übernimmt einige Germania-Ziele

Foto: Markus Mainka

Wichtiger Ansiedlungserfolg für den Dresdner Airport

Ab dem Sommerflugplan 2019 stationiert Sundair einen Airbus A320 in Dresden. Angeboten werden dann sofort im Sommer beliebte Ferienziele wie Kreta, Rhodos, Kos und Antalya – einige Ziele, die die erst am Dienstag als insolvent gemeldete Fluglinie Germania bediente.

Über 100 Flüge im Monat

Insgesamt sind pro Woche 26 Starts und Landungen geplant. Im Winter geht es dann nach Ägypten und auf die Kanarischen Inseln. Schauinsland Reisen und Sundair haben angekündigt, das Angebot ab Dresden bei positiver Marktentwicklung auszuweiten.

Götz Ahmelmann, CEO der Mitteldeutschen Flughäfen, sagte zu dem Investment von Sundair und Schauinsland Reisen: „Ich freue mich über den Ansiedlungserfolg. Die Insolvenz der Germania in der Nacht von Montag auf Dienstag dieser Woche war ein schwerer Schlag für unser Unternehmen. Mit Sundair und Schauinsland haben wir nur 72 Stunden später neue Partner an Bord, die attraktive Reiseziele ab Dresden anbieten. Wir werden in den nächsten Wochen weitere Gespräche mit Airline-Partnern führen, um die Flugangebote in Dresden und Leipzig/Halle zu erweitern.“

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.