Schimmel in der Wohnung: Was tun?

Typische Stelle für Schimmelflecken in der Wohnung. // Foto: PR

Aktionstag Feuchtigkeit und Schimmelbildung der Verbraucherzentrale

Gerade in der kalten Jahreszeit sind viele Wohnungen von Feuchtigkeit- und Schimmelbildung betroffen. Die Gründe hierfür können vielfältig sein, doch gerade durch Atmen, Duschen und Wäschetrocknen wird in Wohnräumen viel Feuchtigkeit produziert.

Das Ergebnis: Von schwarzen Fensterdichtungen bis zu großflächigem Schimmelbefall an Wänden kann der Schaden reichen. Dabei sieht Schimmel nicht nur unschön aus, sondern ist vor allem auch gesundheitsschädlich.

Rechte und Pflichten für Mieter und Vermieter

Für die Betroffenen stellen sich viele Fragen: Was tun bei Feuchtigkeit und Schimmel? Wie lässt sich Schimmelbefall in der kalten Jahreszeit vermeiden? Welche baulichen Ursachen können Schimmel begünstigen? Mit welchen Messgeräten komme ich Schimmel auf die Spur? Welche Rechte und Pflichten haben Mieter und Vermieter bei Feuchtigkeit und Schimmelbildung? Kann ich gegebenenfalls die Miete mindern? Und wer muss was beweisen?

Antworten erhalten Betroffene auf diese und weitere Fragen am 12. Februar 2019 im Rahmen eines gemeinsamen Aktionstags der Verbraucherzentrale Sachsen, des Mietervereins Dresden und der DREWAG. Unsere Experten gehen dem Problem von Feuchtigkeit und Schimmelbildung bei zwei kostenfreien Informationsveranstaltungen um 13 Uhr und 17 Uhr in der Verbraucherzentrale in Dresden am Fetscherplatz 3 mit folgenden Vorträgen auf den Grund:

• Feuchtigkeit und Schimmel – Ursachen und Entstehung: Stephan Schwarzbold, unabhängiger Energieberater der Verbraucherzentrale Sachsen
• Wohnungsmangel Schimmel – Rechte und Pflichten von Mietern und Vermietern: Katrin Kroupová, Rechtsexpertin des Mietervereins Dresden
• Schimmelvermeidung, oder wie heize und lüfte ich richtig? Der Heizspar-Check der DREWAG wird vorgestellt: Axel Pietzsch, DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH.

Was: Aktionstag Feuchtigkeit und Schimmelbildung
Wann: 12. Februar 2019 mit Infoveranstaltungen 13 und 17 Uhr
Wo: Verbraucherzentrale in Dresden, Fetscherplatz 3, 01307 Dresden
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Es wird um vorherige Anmeldung unter 0351 866450 oder info@mieterverein-dresden.de gebeten (begrenzte Sitzplatzanzahl).

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.