Neue Michelin-Sterne für Dresden und die Umgebung: Das sind neuen Gastro-Stars

Foto: Guide Michelin

Genuss-Atelier und „Atelier Sanssouci“ sind die neuen Gastronomie-Stars
der Region.

Sachsen hat zwei neue Gourmet-Tempel. Der Gilde Michelin führt nun das „Genuss-Atelier“ (Marcus Blonkowski) in Dresden und das „Atelier Sanssouci“ (Marcel Kube) in Radebeul mit jeweils einem Stern in seinem renommierten Restaurantführer.

Mit den beiden neuen Häusern gibt es nun insgesamt sieben Restaurants in Sachsen mit einem Michelin-Stern, darunter auch das „Caroussel“, das „bean&beluga“ und das „Elements“ in Dresden, aber auch das „Juwel“ im ostsächsischen Kirschau.

Marcel Kube // Foto: Anke Wolten-Thom
Marcus Blonkowski // Foto: Genuss Atelier

Stefan Hermann jetzt zweifach vertreten

„Wir sind sehr stolz darauf, die Tester des Guide Michelin mit der Qualität unserer Küche überzeugt zu haben und damit nach dem „bean&beluga“ einen zweiten Betrieb im Unternehmen zu den Besten unseres Landes zählen zu dürfen“, sagen Atelier-Sanssouci-Küchenchef Marcel Kube und Stefan Hermann, Betreiber der Villa Sorgenfrei. Der Guide Michelin kommentiert: „Ein Mix aus Klassik und Moderne, basierend auf guten Produkten. Weinliebhabern wird die schöne umfangreiche Karte gefallen.“

Insgesamt führt der Guide Michelin in Deutschland 309 Gourmet-Restaurants auf, neun mehr als im Vorjahr. Hochburgen für Gourmets sind Millionenstädte wie Berlin, Hamburg und München. Der Guide Michelin kommt am 4. März in den Handel. Die ersten Michelin-Sterne in Deutschland wurden 1966 verliehen. dawo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.