Zebrafohlen im Zoo Dresden überrascht Tierpfleger

Zebrafohlen Bahari fühlt sich wohl im Zoo Dresden und unternimmt schon erste gemeinsame Ausflüge im Außengehege – dicht an der Seite von Mutter Zyta. // Foto: Anne Auerbach, Zoo Dresden

Zebrahengst Ibenge kam 2016 nach Dresden. Da war er noch unsicher und startete sogar einen Fluchtversuch über den Elektrozaun durch den Zoo. Aber das war einmal. Jetzt hat sich der Franzose eingelebt und ein Zebrafohlen mit der Stute Zyta gezeugt. Das Fohlen mit dem Namen Bahari ist die erste Zebranachzucht seit fünf Jahren im Zoo Dresden. Für die elfjährige Zyta ist es das zweite Jungtier und für den fünfjährigen Zebrahengst Ibenge nun der erste Nachwuchs. Das Fohlen kam am 13. März zur Welt.

Bahari ist gesund und munter

Mit der Geburt der kleinen Zebrastute freuen sich Zebrahengst Ibenge und Zebrastute Zyta über ihren ersten gemeinsamen Nachwuchs. Bahari kam über Nacht im Zebrastall zur Welt und überraschte am nächsten Morgen die Tierpfleger im Zoo Dresden. Die Kleine ist laut Zookurator Matthias Hendel gesund und munter. Zudem unternimmt sie immer dicht an der Seite von Mutter Zyta erste Ausflüge durch die Außenanlage. So lernte es schon die Giraffen im Zoo kennen. Mindestens eineinhalb Jahre darf Bahari nun in der Zebragruppe leben, bis sie an einen anderen Zoo abgegeben werden muss.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.