Exklusive Einblicke in Dresdens Tatort zu gewinnen

Schauspieler Cornelia Gröschel und Martin Brambach ermitteln in Dresden. (Foto: MDR)

In Dresden wird wieder ermittelt: Die Sächsische Zeitung präsentiert am 8. April eine Kino-Preview zum neuen Tatort.

Am 28. April ist der Dresdner Tatort unter dem Titel „Das Nest“ mit Martin Brambach, Karin Hanczewski und Cornelia Gröschel als Ermittler-Trio im Fernsehen zu sehen. Echte Krimi-Fans können sich jedoch Tickets für eine exklusive Vorpremiere am Montag, den 8. April im Dresdner Rundkino sichern und die Schauspieler live erleben. Präsentiert wird das spannende Spektakel von der Sächsischen Zeitung.

Ihr erster Fall

Bei einem gefährlichen Einsatz wird die Dresdner Kommissarin Karin Gorniak schwer verletzt. Der gesuchte Mörder kann entkommen und Karins neue Kollegin Leonie Winkler muss den Fall übernehmen, der für sie zu einer harten Probe wird. Klug und zurückhaltend, arbeitet Leonie Winkler, gespielt von Cornelia Gröschel, gern nach Protokoll und Vorschrift und folgt weniger ihrer Intuition. Sie fühlt sich für Gorniaks Verletzungen verantwortlich, doch die gemeinsame Arbeit am Fall führt die Kommissarinnen zusammen.

DAWO! verlost 2 x 2 Karten für die Kino-Preview von „Das Nest“. Wer teilnehmen möchte, kommentiert bitte unter diesem Beitrag mit seinem Lieblingskrimi. Teilnahmeschluss: 3. April 2019. Viel Glück! (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

Tatort Dresden – „Das Nest“
Kino-Preview mit den Schauspielern am 8. April um 20 Uhr
im Rundkino Dresden, Prager Straße 6
Tickets gibt es für 12 Euro und ermäßigt 10 Euro im Rundkino oder online unter www.cineplex.de

 

Werbeanzeigen

6 Kommentare

  1. Wir schauen sehr oft den Tatort aber auch andere deutsche Krimis interessieren uns und sind oft besser und tiefgründiger als die aus den USA.
    Auf den neuen Dresden Tatort freuen wir uns auf jedenfall ☺

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.