Kabarett im Societaetstheater Dresden

In ihrem neuen Soloprogramm reizt die Schauspielerin mit einem Feuerwerk an Gags, Liedern und Texten das Zwerchfell. (Foto: Böhlig)

Das Societaetstheater Dresden kann auch Kabarett, beweist Ellen Schaller im Mai.

Hat Gott Humor? Um diese Frage rankt sich Ellen Schallers One-Woman-Abend, der am 12. April im Societaetstheater Premiere feierte. Anderthalb Jahre hat die Schauspielerin geprobt für anderthalb Stunden Alleinunterhaltung. Ein Gag jagt den anderen, ein Text das nächste Lied. Herausgekommen ist ein geistreiches, lustiges, auch mal schwarzhumoriges Programm voller Wortwitz. Wenn es einen Gott gäbe, er hielte sich bestimmt den Bauch vor Lachen, wie Ellen Schaller die Schöpfungsgeschichte erzählt: Freitagabend sah er, dass es gut war. „Hoch die Hände – Wochenende!“ Herrengedeck, Flasche alle, ab in die Falle. So kam der restalkoholisierte Samstag, an dem Gott den Menschen schuf: nicht gerade die Krönung der Schöpfung, sondern „ein falsch zusammengebautes Möbelstück“, denn Er hatte Humor.
Zwischendurch wird Er mal ernst: „Wenn ihr euch für auserwählt haltet und zerstört, was ich erschuf, dann geschieht das nicht in meinem Namen.“ (UG)


2.,22. Mai, jeweils 20 Uhr, Karten zu 16/12 Euro unter Tel.: 0351 8036810

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.