Auf zur Igel-Stadtpartie: nach Wachwitz

Blick zum Fernsehturm (Foto: Una Giesecke)

Wo wohnt man schöner als in Wachwitz? Auf den Spuren Dresdens und der Umgebung widmet sich die Igel-Tour diesmal diesem schönen Örtchen.

Das idyllische Elbdorf faszinierte bereits vor 200 Jahren Maler, Dichter und Philosophen. Manche von ihnen ließen sich von diesem Ort derart bezaubern, dass sie fortan nur noch hier leben wollten. Den Künstlern folgten bald Bürger aus der Residenzstadt Dresden. Von Kriegen und Bausünden fast unberührt, hat Wachwitz bis heute sein einmaliges Flair bewahrt.
Davon kann Peggy Jacques aus erster Hand erzählen. Die Rundgangsleiterin wohnt vor Ort und schafft es stets im Laufe ihres zweistündigen Igeltour-Spaziergangs, die Teilnehmenden von ihrem Motto zu überzeugen: „Wachwitz – wo wohnt man schöner?“ Die Gästeführerin kennt interessante Anekdoten aus der Historie ebenso wie den letzten Bäcker im Ort, bekannte Künstler, die hier wohnten, wie auch viele heutige Nachbarn persönlich. Selbst botanische Kostbarkeiten am Wegesrand kann Peggy Jacques mit Namen vorstellen, beispielsweise Pomeranze oder Zimbelkraut. „Es ist für mich immer wieder eine große Freude zu spüren, welche Kraft und nahezu Zauber von den Geschichten um Dresden und seine Umgebung ausgehen.“
So werden die Rundgangsteilnehmer von einem Bewohner der Wollner-Villa empfangen und erfahren, dass das alte Tor unten an der Straße erstmals zum Elbhangfest – mit Ausschank – geöffnet werden soll. Auch das Taubenhaus ein paar Schritte weiter erwartet dann öffentliche Besucher seiner Ausstellung.
Durch den Weinberg am Hang führt die Route an der Königskapelle von 1830 vorbei bis zum ehemaligen Sommersitz des Königs im Rhododendronpark. Die einstige königliche Villa beherbergt heute Eigentümer von Luxuswohnungen. (Una Giesecke)

Termine

-> 2. Juni und 29. September, jeweils 11 Uhr
-> Start ist an der Bushaltestelle der Linie 63 Altwachwitz,
-> Karten gibt es zu 8/6 Euro ohne Anmeldung am Treffpunkt.


Weitere Informationen gibt es unter: www.igeltour-dresden.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.