Straßenmusik in Dresden

Gerhard Schöne singt unter anderem am 22. Juni in Dresden. (Foto: pixabay)

An über 30 Orten in Dresden spielen Straßenmusiker auf.

Am kommenden Freitag ist der längste Tag des Jahres. Während auf den Dörfern die Johannisfuere brennen, feiert man in viele Städten weltweit die „Fête de la Musique“, das Fest der Musik. Das bekannteste Musikevent Frankreichs, wurde seit seiner Erfindung 1982 zum „Exportschlager“ und lockt nun auch in Dresden die Menschen auf die Straßen und Plätze, vor und in die Cafés. In der lauen Sommernacht feiern Künstler und Zuhörer den musikalischen Austausch. Jeder, ob klein oder groß, ob begeisterter Anfänger, langjähriger Amateur oder Profi, darf an diesem Tag überall auftreten. Die Darbietungen sprühen daher vor Vielfalt und Spontaneität, und vor allen Dingen sind sie kostenlos und für jedermann zugänglich. Es geht nicht um Gewinne und Profit, sondern darum, gemeinsam Musik zu erleben und die Vielfalt der Genres zu genießen.
Die Landeshauptstadt Dresden ist in diesem Jahr zum dritten Mal als lokaler Festival-Partner mit dabei. Das Kulturhauptstadtbüro lädt gemeinsam mit dem Verein Kultur Aktiv und dem Institut français sogar an zwei Tagen auf den Neumarkt. (UG)

Open Air auf dem Neumarkt

Freitag, 21. Juni:
17 Uhr: Paula Peterssen Band (D) – Liedermacher
18 Uhr: Prokop (F) – Chansons aus Strassbourg
19 Uhr: Tam Tam Combony (DD) – Extreme-Covering im Sitzen
20.30 Uhr: Konrad Küchenmeister (D) – Loop-Entertainment XXL
Samstag, 22. Juni:
15 Uhr: Ro-Ro-Schülerband
16.45 Uhr: Gerhard Schöne – Familienprogramm für 4 – 99.
18.30 Uhr: Barbdwire (UK) – Ska Tunes aus Coventry
19.45 Uhr: Tumba-ito – Latin
21 Uhr: Notopop (PL) – Catchy Electronika aus Breslau
Moderation: JB Nutsch
Der Eintritt ist frei.


dresden.institutfrancais.de/fete

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.