Dynamos besondere „Trainingseinheit“ Stillstehen und lächeln für das „Mannschaftsfoto“

Hintere Reihe von links: Linus Wahlqvist, Lucas Röser, Jannik Müller, Haris Duljevic, Dženis Burnić, Osman Atilgan 2.Reihe von oben von links: Korbinian Dötter (Physiotherapeut), Julian Binder (Physiotherapeut), Moussa Koné, Max Kulke, Niklas Kreuzer, Brian Hamalainen, Patrick Ebert, Dr. Onays Al-Sadi (Mannschaftsarzt), Tobias Lange (Physiotherapeut) 3.Reihe von oben von links: Cristian Fiel (Cheftrainer), Patrick Mölzl (Co-Trainer), Kevin Ehlers, René Klingenburg, Florian Ballas, Marco Hartmann, Jannis Nikolaou, Branislav Arsenovic (Torwarttrainer), Matthias Grahé (Athletiktrainer), Jacob Wolf (Sportwissenschaftler) Untere Reihe von links: Vasil Kusej, Matthäus Taferner, Patrick Möschl, Tim Boss, Patrick Wiegers, Kevin Broll, Chris Löwe, Baris Atik, Justin Leo Löwe Es fehlt im Bild: Sascha Horvath Foto: EKG

Zu Wochenbeginn starteten Dynamos Zweitligakicker mal ohne Ball und Konditionstraining in die Vorbereitungswoche: Die „taktische Aufstellung“ – also, wer wo seinen Platz hat – lag auf dem Stufenpodest bereit, die Hauptakteure trudelten ganz gemächlich am Ort der Handlung ein und gingen munter miteinander plaudernd an den vorgeschriebenen Plätzen in Stellung. Mit lautstarken Regieanweisungen von Dynamos PR-Team wurde dafür gesorgt, dass von vorn und hinten alles passt.

Dann hieß es Luft anhalten und auf Kommando gleichzeitig freundlich nach vorn in die Linsen der Fotografen blicken. Die hatten sich ihrerseits in großer Zahl vis-à-vis aufgebaut, um das aktuelle Mannschaftsfoto auf ihre Speicherkarten zu bannen. das bekamen sie dann auch in mehreren Varianten – sowohl mit unterschiedlichen Sponsoren-Bannern als auch mit personeller „Verstärkung“.

So bekam die 81-jährige Dynamo-Omi Ingrid Beier ihr ganz eigenes Mannschaftsfoto mit ihren Jungs und auch das Hochzeitspaar Cindy und Robin Kühne strahlte bei ihrer einzigartigen Session zum Hochzeits(Mannschafts)Fotomit der Sonne um die Wette.  Fotos: ekg

Schwitzen und kicken in Alpenluft

Seit zweieinhalb Wochen läuft nun schon die Vorbereitung der Dynamos auf das kommende Spieljahr, nun geht es an den Feinschliff, um die bevorstehende Saison entspannter, soll heißen: erfolgreicher, zu gestalten.

Dafür reiste Cristian Fiel am Donnersdtag mit 25 Kickern ins neuntägige Sommertrainingslager in Längenfeld (Österreich). Doch der Trip in Bergwelt der Alpen wird ganz gewiss kein Ferienlager. Einige Akteure munkeln schon hinter vorgehaltener Hand, dass es diesmal gewiss etwas intensiver zugehen wird als beim letzten Winter-Trainingslager. Neben konditionellen, fußballerisch-technischen und taktischen Einheiten wird es auch drei Testspiele geben. Das erste steigt am Sonntag, dem 7. Juli, 16 Uhr, gegen den griechischen Erstligisten Atromitos Athen.

Alle Testspiele bei DynamoTV

Am Mittwoch, 10. Juli testet Dynamo 18 Uhr gegen den österreichischen Zweitligisten FC Wacker Innsbruck, dem Ex-Verein von Neuzugang Matthäus Taferner und zwischenzeitlichen Arbeitgeber von Sascha Horvath. Am 10. Juli ist noch ein zweites Spiel geplant. Der Gegner steht noch nicht fest. DynamoTV überträgt die Testspiele aus dem Trainingslager wieder live und in voller Länge.

Keine Frage, die drei Dynamo-„Ösis“ Möschl, Horvath und Taferner freuen sich, in ihrer Heimat für den scharfen Liga-Start zu trainieren. Allerdings ist allgemein bekannt, dass es keine Wildcard für Stammplätze gibt. Der Konkurrenzkampf läuft auf vollen Touren. Sascha Horvath hat bei seinem Einsatz bei der U21-EM gezeigt, dass er sich durchaus spielerisch weiterentwickelt hat, Möschl hat unter Trainer Fiel seine Einsatzmöglichkeiten genutzt und der mit viel Vorschusslorbeeren angetretene Taferner hat schon in seinen ersten Trainingstagen gezeigt, was er kann. Nun, vielleicht erweist sich die heimische Alpenluft als zusätzliches „Doping“.  ekg

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.