Lucas Röser wird ein „roter Teufel“

Lucas Röser wechselt vom SGD zu FCK. (Foto: PR)

Dynamo-Stürmer unterschreibt bis 2022 beim 1. FC Kaiserslautern.

Lucas Röser wechselt mit sofortiger Wirkung zum 1. FC Kaiserslautern. Beim Drittligisten unterschrieb der 25-jährige Stürmer einen Vertrag bis 2022. Über die Ablösemodalitäten wurde zwischen beiden Vereinen Stillschweigen vereinbart. Röser besaß in Dresden noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.
„Zum Abschied aus Dresden möchte ich mich beim gesamten Team und allen Dynamo-Fans für eine unglaublich schöne Zeit bedanken. Die vergangenen zwei Jahre waren etwas Besonderes für mich, auch wenn es sportlich nicht immer wie gewünscht lief. Der Verein, die Stadt und die Menschen werden mir immer in sehr positiver Erinnerung bleiben. Danke, Dynamo“, sagte Lucas Röser nach seinem Wechsel zum FCK.
Zur Saison 2017/18 war Lucas Röser von der SG Sonnenhof Großaspach aus der 3. Liga nach Dresden gewechselt. Der 1,84 Meter große Mittelstürmer absolvierte in 2. Liga und DFB-Pokal insgesamt 57 Pflichtspiele für die SGD. Er erzielte dabei 14 Treffer und bereitete vier Tore vor. (EKG)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.