585. Dresdner Striezelmarkt feierlich eröffnet

2019 Millimeter lang: Der Striezel kommt am Eröffnungstag zum ältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands. Foto: Sven Ellger

Am Mittwochabend ist der Striezelmarkt gestartet, traditionell mit Gottesdienst in der Kreuzkirche.

Im Anschluss daran eröffnete Oberbürgermeister Dirk Hilbert den Markt auf der Dresdner Geschichtenbühne. Das Stadtoberhaupt schob symbolisch die Pyramide an und schnitt einen Dresdner Christstollen an. Der Striezel war in diesem Jahr exakt 2019 Millimeter lang.

230 Marktstände und Fahrgeschäfte offerieren ein vielfältiges Angebot. Der Striezelmarkt hat bis zum 24. Dezember täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Ausnahmen sind der Lange Freitag am 13. Dezember (10 bis 22 Uhr) und Heiligabend (10 bis 14 Uhr). Aktuelle Informationen, das vollständige Programm mit 187 Veranstaltungen und 1 900 Mitwirkenden sowie ein virtueller Marktplan stehen unter dresden.de/striezelmarkt.

Einen Höhepunkt bildet alljährlich das Stollenfest, 2019 am 7. Dezember. Ein mehrere Tonnen schwerer Riesenstriezel wird in einem Festumzug durch die Innenstadt zum Altmarkt gebracht. Das Spektakel beginnt 9.30 Uhr auf der Bühne vor dem Kulturpalast, gegen 10.30 Uhr wird der Riesenstollen enthüllt, um 11 Uhr setzt sich der Umzug in Bewegung. Auch an den anderen Adventswochenenden stehen traditionelle Elemente im Mittelpunkt, so zum Pfefferkuchenfest (1.), dem Pflaumentoffelfest (8.) oder dem Pyramidenfest (14.) und zum Schwibbogenfest (15.  Dezember).  Die Themen-Freitage dieses Jahr sind der Nikolausabend am 6., der Gospelabend am 13. und der Weihnachtsliederabend am 20. Dezember.

DAWO

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.