Preise für Abo-Karten der DVB sollen stabil bleiben

Foto: DVB

Oberbürgermeister Dirk Hilbert will erreichen ,dass die Preise für Abokarten der DVB vorerst nicht weiter steigen. Einen entsprechenden Vorschlag will er am Donnerstagabend in die Stadtratssitzung einbringen.

Sollte OB Hilbert grünes Licht bekommen, wird der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) am Freitag darüber entscheiden. Ursprünglich war ein Anheben der Preise ab August 2020 geplant.

Das Aussetzen der Preise für Abotickets wie Monatskarten und Jobtickets in Dresden würde rund 1,8 Millionen Euro kosten. Deshalb sollen die Parkgebühren in der Innenstadt stark steigen. Wie hoch ist noch unklar.

Zuletzt waren die Preise für Busse und Straßenbahnen in Dresden am 1. August 2018 erhöht worden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.