Freikarten für Chorkonzert zu gewinnen

Der Dresdner Chor Concentus Vocalis (Foto: PR)

Am 21. Dezember besingen Concentus Vocalis die St. Petri-Kirche.

Es sind vor allem die großen Chorwerke, die sie faszinieren. Deshalb machen die Sängerinnen und Sänger den Dresdner Chor Concentus Vocalis zu einem wirklich besonderen Chor. Noch dazu, weil sich die Akteure fast ausschließlich in ihrer Freizeit mit Musik beschäftigen, aber die Konzerte dennoch hoch professionelle Arbeit präsentieren. „Sich gemeinsam ästhetisch ein Stück Kunst zu erschließen“, beschreibt der junge Chorleiter Florian Mauersberger die Arbeit des Chores. Erst seit März hält Mauersberger – der tatsächlich mit dem legendären Kreuzchor-Leiter Rudolf Mauersberger verwandt ist – die künstlerischen Fäden bei Concentus Vocalis in der Hand. Sich ein Musikstück ästhetisch zu erschließen, heißt für ihn dabei, dass natürlich sowohl die Handschrift des Komponisten, als auch die des Dirigenten und die spezielle Interpretation der Sänger zu hören sein sollen. Und dass es funktioniert, hat der Chor schon oft bewiesen. Auch unter dem neuen Leiter, der regelmäßig auch als Organist in der Frauenkirche zu erleben ist. Nun steht das nächste große Chorwerk an: Ab 17 Uhr wagen sich die Dresdner an das wohl klassischste der (vor)weihnachtlichen Werke, Bachs Weihnachtsoratorium. Gemeinsam mit einem Orchester aus Dresdner Musikern werden die Sängerinnen und Sänger die Kantaten eins bis drei aufführen. (Jens Fritzsche)


Tickets: info@concentusvocalis.de

DAWO! verlost 2×1 Freikarten für das Konzert! Teilnahme bitte per Kommentar bis zum 17. Dezember, mit seinem Lieblings-Weihnachtssong. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.