Gewinnspiel: Dresden in vier Ansichten

Neumarkt mit Frauenkirche (Foto: PR)

Zur Sonderschau im Panometer gibt es auch ein Buch.

Das barocke Dresden der Vorkriegszeit, Zerstörung, Wiederaufbau in der DDR und in der Gegenwart – der Bildband schildert den Wandel einer Stadt. Autor Peter Ufer beschreibt bekannte Straßen, Plätze und Bauwerke in der Elbmetropole, erzählt ihre Geschichte und Geschichten.
Nach der Zerstörung des barocken Dresdens im Februar 1945 blieb eine große Sehnsucht nach der alten Residenz der Könige. Doch die Stadt erfand sich als sozialistische Metropole neu. Eine zweite Zerstörung, sagen die einen. Andere loben die Architektur der 1970er- und 1980er-Jahre als Aufbruch in die Moderne. Nach 1989 wurden zahlreiche DDR-Bauten wieder abgerissen, ein neuerlicher Bauboom ergriff die Stadt. Neben zeitgenössischen Gebäuden wurden auch fast verlorene Bauwerke der Vorkriegszeit wieder errichtet und strahlen in neuem Glanz.
In mehr als 140 ausgewählten Fotografien dokumentiert dieses Buch die Veränderungen einer Stadt, die sich wie kaum eine andere in Europa immer wieder neu erfinden musste. Eine Erinnerung an das Verlorene, eine Bestandsaufnahme des Beständigen, eine Liebeserklärung an diese besondere Stadt. (DAWO)


22,90 Euro
Die Ausstellung zum Buch im Panometer, Gasanstaltstraße 8b, Mo. bis Fr., 10 – 17 Uhr, Sa./So./Feiertage: 10 – 18 Uhr, http://www.panometer.de

DAWO! verlost drei Bücher! Teilnahme per Kommentar bis zum 10. März mit seinem Lieblingsplatz in Dresden. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.