Dresden Titans bleiben Heimkönige

Trotz des Coronavirus veranstalten Die Dresden Titans einen Gameday unter dem Motto #WirBleibenZuHause (Foto: S. Manig)

Elbriesen gewinnen gegen ART Giants Düsseldorf neuntes Heimspiel in Folge.

Am 21. Spieltag der BARMER zweiten Basketball Bundesliga ging es für die Dresden Titans um nichts weniger, als das Ziel die Playoffs zu erreichen. Dieses hatte nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen empfindliche Dämpfer erleiden müssen. Doch in der heimischen Margon-Arena läuft es seit Monaten extrem gut für Dresdens Korbjäger.
So auch als vor der Rekordkulisse von 2 136 Zuschauenden der mittlerweile neunte Heimerfolg mit 84:75 gegen die ART Giants Düsseldorf eingefahren werden konnte! Die Titans bleiben damit das beste Heimteam der ProB-Nordstaffel und dürfen ein Spiel vor Saisonende weiterhin berechtigt auf die Meisterschaftsendrunde hoffen.
Nur der 22. und damit letzte Spieltag steht noch aus. Dabei kann sich die Tabellenkonstellation in der unübersichtlichen Nordstaffel für viele Teams noch entscheidend verändern. So können im besten Fall die momentan auf Platz fünf stehenden Titans noch auf den vierten Rang klettern, was Heimrecht in der ersten Runde der Play-offs bedeuten würde. Da die „Titanen“ mit zehn Heimsiegen aus elf Spielen die Heimkönige der Liga sind, wäre besagter Vorteil natürlich doppelt wertvoll. Dresden könnte allerdings auf Platz acht abrutschen, was ein Erstrundenduell mit Südstaffel-Gigant Elchingen nach sich zöge. Die Scanplus Baskets um Ex-Titan Luka Kamber dominieren die Südstaffel nach Belieben (16 Siege in Folge) und wären sicher der unangenehmst mögliche Gegner. Deshalb will Dresden am Wochenende beim letzten Saisonspiel auswärts gegen die WWU Baskets Münster unbedingt punkten. (EKG)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.