Schokoladeneis mit Kultstatus

Einzigartig in Form und Geschmack: das Schokoladen-Stieleis von CAMONDAS // Foto: Thorsten Eckert

Die edle Erfrischung lockt Genießer in die CAMONDAS Schokoladenwelt an der Schloßstraße.

Eine besondere Erfrischung an einem besonderen Ort: Wer in diesen Frühlingstagen durch die Dresdner City spaziert, kann an einem der imposantesten Gebäude das wohl beste Schokoladeneis der Stadt genießen. Für die CAMONDAS Schokoladenwelt am Residenzschloss, die die Rezeptur selbst kreiert hat, ist die Leckerei am Stiel gleichzeitig ein Aushängeschild. Denn sie macht neugierig auf das, was sonst noch hinter der dezenten kakaobraunen Fassade passiert.

Aus aller Welt nach Dresden

Da wäre zum einen das Schokoladen-Kontor, in dem von klassischen Tafeln über erlesene Pralinés bis hin zu Spezialitäten für Nougat-Liebhaber, Veganer und Kinder Zartschmelzendes aus aller Welt angeboten wird. Eine Dresden-Ecke versammelt Edles aus der Region, das sich hervorragend als Geschenk oder Mitbringsel eignet. Gleiches gilt für die Sächsischen Winzerpralinen: Nach einer Rezeptur, die CAMONDAS gemeinsam mit dem baden-württembergischen Chocolatier Schell entwickelt hat, werden sie mit Elbtalweinen gefüllt.

Ab 20. Mai wieder geöffnet ist auch das Schokoladenmuseum, das die Besucher in die Geschichte vor allem der Dresdner Schokoladenherstellung eintauchen lässt. Denn im 19. Jahrhundert galt die sächsische Landes- auch als deutsche Schokoladenhauptstadt – so viele Hersteller und Zulieferer gab es hier. Besonderer Stolz der Mitarbeiter ist die umfangreiche Sammlung von Schokoladenformen der Firma Anton Reiche; darüber hinaus spielen Dresdner Erfindungen wie die Milchschokolade, der „Tell-Apfel“ und die Domino-Steine eine Rolle.

Hochwertige Zutaten

Hauptanliegen des Museums ist es jedoch, den Besuchern das Geheimnis richtig guter Schokolade zu enthüllen. Welche Zutaten braucht es dafür? Wie müssen diese verarbeitet werden? Und welche Unterschiede gibt es bei den heute bekannten Produkten? Gekrönt wird der Rundgang durch eine vergleichende Verkostung industrieller und hochwertiger Schokolade. Und wer anschließend ganz entspannt weitere edle Produkte probieren möchte, ist in der angrenzenden Kakaostube genau richtig. Ebenfalls ab 20. Mai können sich die Gäste dort vor allem mit echten Trinkschokoladen verwöhnen lassen.

Übrigens kann man in Dresden auch außerhalb der Schloßstraße „auf den Geschmack kommen“: Die Macarons in der Filiale Altmarkt-Galerie haben mittlerweile einen ähnlichen Kultstatus erreicht wie das Schokoladeneis.

CAMONDAS Schokoladenwelt
Schlossstraße 22, 01067 Dresden

Mehr Informationen zu Angeboten und Öffnungszeiten finden Sie hier: www.camondas.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.