Corona-Hygienekontrollen zeichnen positives Bild

Foto: Pixabay

Bei den Hygienekontrollen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat es lediglich in zehn Prozent der Fälle Beanstandungen gegeben. Das gab die Stadtverwaltung am Sonntag bekannt. Insgesamt seien rund 80 Dresdner Betriebe, Einrichtungen und Geschäfte kontrolliert worden. Oberbürgermeister Dirk Hilbert sprach daher von einer positiven Bilanz:

„Für viele Betreiber und Inhaber war die Umsetzung der Hygienekonzepte in einer so kurzen Frist eine enorme Herausforderung. Aber die Freude, endlich wieder an den Start gehen zu können, war eine große Motivation. Mit einer online eingestellten Checkliste unterstützen wir bei der Erarbeitung des Hygienekonzeptes so gut es geht. Ich ziehe den Hut davor, wie engagiert sich die Akteure dieser Herausforderung gestellt haben, um wieder für die Dresdner da zu sein“, zeigt sich Oberbürgermeister Dirk Hilbert erfreut.

Um den Betreibern und Inhabern Zeit zur Umsetzung aber auch zum praktischen Austesten der eigenen Konzeption zu geben, wurden erst ab Mittwoch, 20. Mai 2020, Kontrollen vor Ort durchgeführt. Seither kontrollierten fünf Teams des Gesundheitsamtes und des Ordnungsamtes über 80 Einrichtungen im Stadtgebiet stichprobenartig oder wegen eingehender Beschwerden. Neben Einrichtungen der Gastronomie waren darunter auch Frisöre, Fitnessstudios, Lebensmittelhändler oder Fachgeschäfte. Besonderes Augenmerk legten die Mitarbeiter der Stadtverwaltung auf die Einhaltung von Mindestabständen, die regelmäßige Reinigung beziehungsweise Desinfektion von Gegenständen oder auch auf Hygienehinweise für Gäste und Kunden. Vor Ort konnten durch die Beschäftigten ergänzende Tipps und Hinweise gegeben werden und nur in zehn Prozent der Fälle gab es Beanstandungen. Diese waren jedoch bereits bei einer Folgekontrolle abgestellt.

Dirk Hilbert dazu: „Die Hygienekontrollen zeichnen ein positives Bild und unterstreichen, wie sich die Betreiber und Inhaber ihrer Verantwortung stellen. Das ist bei allen Schwierigkeiten nicht selbstverständlich und ich finde es bemerkenswert, wie gut die Auflagen gemeistert werden. Dafür gilt allen Beteiligten mein ausdrücklicher Dank.“

Wegen des positiven Gesamteindrucks werden die Kontrolltätigkeiten ab Anfang Juni vorrangig bei Beschwerden durchgeführt. Im kleineren Rahmen gibt es außerdem noch stichprobenartige Kontrollen.

www.dresden.de/corona
www.coronavirus.sachsen.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.