Dynamo lässt Aussetzung des Abstiegs prüfen

Foto: S. Manig/Archiv

Dynamo Dresden hofft nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga weiter auf den Klassenerhalt am grünen Tisch.

Eine Anwaltskanzlei soll nun prüfen, ob die Abstiegsregelung in der beendeten Saison ausgesetzt werden könnte oder ob die SGD wegen ihres Wettbewerbsnachteils zumindest Schadensersatzzahlungen erhalten. Dies bestätigte Geschäftsführer Ralf Becker der Sport Bild.

Eine Aussetzung des Abstiegs wäre aus seiner Sicht die gerechteste Lösung und neben einer „solidarischen Botschaft“ auch ein „großer Imagegewinn“ für die Deutsche Fußball Liga (DFL). „Das würde zeigen, dass sich alle Vereine zu Recht für eine Saisonfortsetzung ohne egoistische Überlegungen ausgesprochen haben“, sagte Becker in der am Mittwoch erschienenen Sport Bild.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.