Endspurt für neuen Straßenbahnendpunkt Leutewitz

straba dvb
Foto: DVB

Der Umbau des Straßenbahnendpunktes in Leutewitz befindet sich im Endspurt. Deshalb wird die Straßenbahnlinie 12 ab Montag umgeleitet.

Für die Restarbeiten auf der Warthaer Straße muss die Straßenbahnlinie 12 noch einmal ab Montag, dem 13. Juli 2020, 4:15 Uhr bis Montag, den 27. Juli 2020, 3:30 Uhr umgeleitet werden. Von Tolkewitz kommend verkehren die Wagen planmäßig bis zur Haltestelle „Tharandter Straße“ und dann weiter über Kesselsdorfer Straße in die Gleisschleife Wölfnitz. Für Fahrgäste nach Leutewitz sind Ersatzbusse als „EV12“ ab Haltestelle „Tharandter Straße“ im Einsatz.

Die Straßenbahnlinie 1 fährt weiterhin verkürzt von Prohlis bis zur Waltherstraße. Von dort geht es weiter mit der bis Waltherstraße verlängerten Buslinie 92 oder bis Cotta auch mit der Buslinie 75.

Der Neubau des Endpunktes Leutewitz erfordert jetzt Anpassungen auf der Warthaer Straße. Die neue Gleisschleife ist bereits fertig, gebaut wird noch an den Haltestellen. Auch das kleine Gebäude, in dem die Stromversorgung und ein kleiner Pausenraum für die Fahrer untergebracht werden, ist im Rohbau fertig. Mit Abschluss der Hauptbauleistung sollen ab 27. Juli 2020 die Linien 1 und 12 wieder bis nach Leutewitz fahren können. Bis zur Komplettierung der Bahnsteige in der neuen Schleife müssen die Bahnen zunächst noch auf der Warthaer Straße halten. Hier gab es vor allem durch die Pandemie bedingt eine Verzögerung von rund drei Wochen. Die Wiederinbetriebnahme der Straßenbahnstrecke nach Leutewitz muss aber nicht verschoben werden.        

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.