Dem Geheimnis des Essens auf der Spur

hygienemuseum
Die Hochbeete auf dem Vorplatz des Deutschen Hygiene-Museums in Kooperation mit dem Umweltzentrum Dresden sind ein Teil des Sommerferienprogramms. // Foto: PR/Marian Zabel

Das Dresdner Hygiene-Museumbietet in den Ferien ein buntes Programm.

Wer in den Ferien nicht vereist, kann auch in Dresden eine Menge erleben. Spannende Mitmach-Programme bietet zum Beispiel das Hygiene-Museum. Dabei geht unter anderem um Fragen wie „War der erste gläserne Mensch eine Frau oder ein Mann?“, „Warum ist die Fruchtfliege im Labor beliebter als in der Küche?“ Antworten darauf gibt die Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“, zu der am 19. Juli eine 60-minütige, kurzweilige Führung angeboten wird. Treffpunkt ist an der Museumskasse. Wichtig: Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt.

Wie kommt die Tomate auf den Teller?

Wer schon immer wissen wollte, wie die Tomate vom Strauch auf den Teller kommt, sollte sich den 21., 22., 23., 28. und 30. Juli vormerken. Die „Tomaten-Rallye“ für Kinder im Alter zwischen 6 und 13 Jahren dauert 90 Minuten und startet 14 Uhr. Dabei wird auch ergründet, warum Menschen unterschiedliche Lieblingsgerichte haben und was Schmecken und Riechen miteinander zu tun haben. Alle erfolgreichen Tomatenretter*innen erhalten eine kleine Überraschung. Sie sollten Socken mit Anti-Rutsch-Sohle oder Turnschuhe mitbringen. Die Anmeldung erfolgt über den Besucherservice des Museums.

Was die Cola so beliebt macht

Von Cola können viele Kinder und Erwachsene – nicht genug bekommen. Aber was ist eigentlich das Geheimnis der süßen Verführung? Jugendliche ab 13 Jahren können das am 29. Juli von 10 bis 14 erkunden. In einer kurzen Führung durch die Ausstellung „Future Food. Essen für die Welt von morgen“ erfahren die Teilnehmer, wo unser Essen herkommt, wie es auf unsere Teller gelangt und was unser Kühlschrank über uns aussagt.

Außerdem wird gemeinsam erforscht, wie viel Zucker beliebte Gerichte beinhalten und ob besondere Löffel dafür sorgen können, dass Essen intensiver schmeckt. Danach geht es ans Ausprobieren – im Gläsernen Labor ans Experimentieren: Die Mädchen und Jungen lernen, wie man Zuckergehalt, Dichte und pH-Wert von Cola analysiert, vergleicht und auswertet und entdeckt, was hinter dem beliebten Getränk Cola steckt. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Gläsernen Labor bzw. der Sächsischen Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe in Dresden mbH statt.

_________________________________

Ständige Angebote und Preise:

  • Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ -das kostenlose Begleitheft ist an der Museumskasse erhältlich.
  • Sonderausstellung „Future Food – Ernährungsdschungel – Finde deinen Weg!“
  • Kindermuseum: Tour durch die Welt der Sinne – der Mitmachflyer zum ausprobieren, experimentieren, erleben, beobachten und staunen für die ganze Familie ist an der Museumskasse erhältlich.
  • Eintritt: Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Eintritt frei! Einzelkarte: neun Euro/ermäßigt: vier Euro Familienkarte: 14 Euro (zwei Erwachsene in Begleitung von mindestens einem Kind) Partner-Jahreskarte: 30 Euro.

Mehr Informationen zum aktuellen Programm finden Sie hier: www.dhmd.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.