Archäologen erforschen Innenhof des Dresdner Zwingers

Innenhof Dresden Zwinger
Der Innenhof des Dresdner Zwingers (Foto: Sven Ellger, sz-online)

Archäologen wollen den Innenhof des Dresdner Zwinger erforschen. Sie hoffen weitere Nachweise für den von Barockbaumeister Matthäus Daniel Pöppelmann geplanten Barockgarten zu finden.

Nach der ersten Probegrabung vor sieben Jahren suchen Archäologen nun weiter nach Resten des verschwundenen Barockgartens im Innenhof des Dresdner Zwingers. Projektleiter Hartmut Olbrich vom Landesamt für Archäologie sagte: „Wir hoffen auf Belege für die Vermutung, dass er nicht nur von Baumeister Matthäus Daniel Pöppelmann geplant wurde, sondern auch tatsächlich existierte.“

Zusammen mit einem kleinen Team wird Hartmut Olbrich unter der mehr als 12.000 Quadratmeter großen Fläche danach forschen, ab dem Frühjahr 2021 dann parallel zur geplanten Sanierung des Innenhofs.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.