Mit Luftgewehr geschossen – Polizei stellt Tatverdächtigen

Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt. Foto: Jens Wolf/Archiv
Foto: Jens Wolf/Archiv

Dresdner Polizeibeamte haben gestern einen 39-jährigen Deutschen festgenommen, der mit einem Luftgewehr auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in Dresden-Prohlis hantierte. Zeugenaussagen zufolge stand der Mann auf einem Balkon in der 14. Etage des Hauses und schoss mehrfach in die Luft. Zudem zielte er mit der Waffe auf Erwachsene und Kinder im Innenhof.

Aufgrund der Gefahrensituation kamen umgehend die Interventionskräfte der Polizeidirektion Dresden zum Einsatz. Die Beamten konnten den Tatverdächtigen vor dem Wohnhaus dingfest machen. Der augenscheinlich alkoholisierte Mann wurde vorläufig festgenommen. Wenig später stellten Polizeibeamte ein Luftgewehr sowie dazugehörige Munition in der Wohnung des Tatverdächtigen sicher.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist niemand durch die Schüsse des 39-Jährigen verletzt worden. Die Polizeidirektion Dresden ermittelt gegen den Deutschen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.