Dresdner Feuerwehr mit Messer angegriffen

Foto: Pixabay

In Dresden-Weißig ist die Feuerwehr bei einem Einsatz mit einem Messer angegriffen worden.

Die Kameraden waren am Sonntagmittag zu einer Wohnung am Weissiger Bach gerufen worden. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang Rauch aus der Terrassentür der Erdgeschosswohnung. Als sich die Retter gewaltsam Zutritt zu der Wohnung verschafft haben, wurden sie von einem Mann angegriffen. Er ging mit einem Messer auf die Feuerwehrleute los. Alarmierte Polizisten überwältigten den Mann. Auch sie wurden von dem 27-Jährigen zunächst bedroht. Die Beamten setzten darauf Pfefferspray ein. Der Deutsche wurde anschließend in Gewahrsam genommen und in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ursache der Rauchentwicklung konnte durch die Feuerwehr nicht festgestellt werden. Die Wohnung wurde druckbelüftet und so vom Brandrauch befreit. Alle anderen Bewohnerinnen und Bewohner konnten ihre Wohnung wieder betreten. Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.