Rettungsteddys: Seelentröster für den Malteser Rettungsdienst

Foto: Malteser Hilfsdienst

Vergangene Woche hat der Sternschnuppe-Sachsen e.V. den Maltesern 200 neue Rettungsteddys® für den Einsatz im Rettungsdienst übergeben.

Stellvertretend für die Malteser nahm Sven Binner, stellvertretender Bereichsleiter Rettungsdienst der Malteser, die kuscheligen Seelentröster in Empfang. Für Ines Frickenhaus, Vorsitzende der Sternschnuppe Sachsen e.V., sind die Rettungsteddys® ein Herzensanliegen. Die ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins akquirieren kontinuierlich Spenden, um die kuschligen Begleiter an den Stellen zur Verfügung zu stellen, an denen Kinder nach Unfällen oder Erkrankungen extremen psychischen Belastungen ausgesetzt sind.

Die Rettungsteddys bilden einen liebevollen ersten Kontakt in einer schwierigen Situation und helfen den Kindern die einzelnen Situationen zu verarbeiten. Die Mitarbeitenden des Rettungsdienstes der Malteser sind dankbar für diese Unterstützung. Durch das Verschenken der Teddys an die kleinen Patienten können die Rettungsdienstler Vertrauen zu den Kindern aufbauen und ihre guten Absichten zeigen. Antworten auf Fragen zu Schmerzen und Verletzungen lassen sich deutlich einfacher erhalten, da der Rettungsteddy® diese zeigen kann.

Notfallmedizinische Maßnahmen können am Stofftier zuerst demonstriert werden, sodass die Angst der Kinder davor kleiner wird. Sie begleiten die jungen Patienten bis in die Klinik und spenden Trost, Nähe und Wärme. Der Malteser Hilfsdienst dankt dem Sternschnuppe-Sachsen e.V. und seinen engagierten Mitgliedern für die Spende der Rettungsteddys®.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.