Tag der Sachsen fällt auch 2021 aus

Der Tag der Sachsen sollte 2021 in Freital stattfinden. // Foto: Archiv

Wegen der Corona-Pandemie kann der Tag der Sachsen auch im Jahr 2021 nicht stattfinden.

Das größte Volks- und Heimatfest Sachsens soll in einem anderen Jahr nachgeholt werden. Das teilten die Stadt und das Kuratorium «Tag der Sachsen» am Montag mit. In welchem Jahr genau steht den Angaben zufolge noch nicht fest. Bereits in diesem Jahr war der Tag der Sachsen coronabedingt ausgefallen. Gastgeber sollte diesmal Aue-Bad Schlema sein. Er wird dort nach jetzigem Stand 2023 nachgeholt.

Begründet wurde die Absage fürs kommende Jahr damit, dass derzeit unklar ist, wie sich die Corona-Pandemie entwickelt und die Situation im September 2021 sein wird. Freitals Oberbürgermeister Uwe Rumberg verwies zudem auf den großen Vorlauf, den die Vorbereitung eines solchen Festes brauche. Schon jetzt hätten Verträge verbunden mit entsprechenden Kosten abgeschlossen und Ausschreibungen etwa für Sicherheits- und Sanitätsdienst, Bühnen sowie Ver- und Entsorgung in die Wege geleitet werden müssen.

Der «Tag der Sachsen» findet seit 1992 jeweils am ersten Wochenende im September statt. Bei seiner bisher letzten Auflage 2019 in Riesa hatte das Fest rund 310.000 Besucher angelockt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.