Nikolaustüten prall gefüllt mit Praktischem und Herzenswärme

v.l.n.r.: Mohammad Raai Joukah (Ehrenamtlicher Helfer Malteser), Michaela Platz (Leiterin Integrationsdienst Malteser), Manar Mawed (Ehrenamtliche Helferin Malteser), Daniel Großer (Sozialarbeiter Safe Dresden) // Foto: Malteser

Ehrenamtliche mit Flucht- und Migrationshintergrund aus dem Stadtteil Prohlis organisierten am 8. Dezember eine Nikolausaktion für Bedürftige.

Ziel der Aktion war es Kranken und sozial benachteiligten Menschen zu helfen, insbesondere aber ihnen eine kleine Freude zu machen. Sie verschenkten Nikolaustüten an Bedürftige, gefüllt mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln.

Die Aktion wurde in Kooperation mit der Straßensozialarbeit Safe Dresden am Jacob-Winter-Platz geplant. Safe Dresden steht immer dienstags mit einem Infostand am Einkaufszentrum und pflegt Kontakte zu ihren Klienten. Am Dienstag, 08.12.2020 wollten Ehrenamtliche des Treffpunkt Prohlis vor Ort sein und die Nikolaustüten persönlich verschenken. Aufgrund der Corona-Beschränkungen darf der Info Stand am Einkaufszentrum aktuell nicht geöffnet werden. Die Stoffbeutel wurden deshalb an die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter von Safe Dresden übergeben. Diese verteilen sie auf ihrem Rundgang im Stadtteil an die Bedürftigen und erfreuen die Beschenkten. 100 Stoffbeutel wurden im Vorfeld gefüllt und sorgen nun für Herzenswärme.

Gerade in dieser turbulenten Zeit ist es umso wichtiger, den betroffenen Menschen ein Licht zu sein und ihnen zauberhafte Momente zu schenken. Unter dem Malteser-Motto „Gutes tun. Menschen glücklich machen. Benachteiligten die Anerkennung schenken, die sie verdienen.“ Im Vordergrund der Aktion steht auch die Botschaft gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit zu wirken und Vorurteile abzubauen. Mit dieser Aktion soll den Bewohnerinnen und Bewohnern aus dem Stadtteil bewusstwerden, dass Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft sind. Diese sind an dem Punkt wo sie die Hilfe nicht nur annehmen, sondern auch anbieten wollen und können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.