Einbruch im Grünen Gewölbe: Polizei nimmt Clan-Zwilling fest

Die Polizei fahndet weiterhin nach Abdul Majed Remmo. // Foto: © Polizei Dresden/SZ-Collage

Einer der gesuchten Zwillinge aus dem Remmo-Clan ist Montagabend von der Polizei festgenommen worden. Sie sollen am Einbruch in das Grüne Gewölbe in Dresden beteiligt gewesen sein.

Knapp einen Monat nach den ersten Verhaftungen im Zusammenhang mit dem Juwelendiebstahl aus dem Grünen Gewölbe in Dresden hat die Polizei einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Es ist einer der Zwillinge aus dem arabischstämmigen Berliner Remmo-Clan. Nach ihm und seinem Bruder wurde zuvor international gefahndet.

Der mutmaßliche Mittäter sei in Berlin festgenommen worden, bestätigte der Dresdner Polizeisprecher Thomas Geithner am späten Montagabend der Sächsischen Zeitung.

Der 21-Jährige, dem Vernehmen nach Mohamed Remmo, wird voraussichtlich am Dienstag dem Amtsgericht Dresden vorgestellt, wo ein Ermittlungsrichter darüber entscheidet, ob sein Haftbefehl in Vollzug gesetzt wird.

Die Berliner Polizei bestätigte, dass die Festnahme am Montagabend im Bezirk Neukölln durch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) erfolgte.

Mohamed Remmo und seinem Zwillingsbruder Abdul Majed gelang die Flucht, als die Polizei am 17. November bei einem Großeinsatz in Berlin drei weitere Mitglieder des Remmo-Clans festgenommen hatte. Seitdem wurde nach den Brüdern international gefahndet. Die fünf Männer sollen am Einbruch ins Historische Grüne Gewölbe beteiligt gewesen sein.

Allen Verdächtigen wird schwerer Bandendiebstahl und Brandstiftung vorgeworfen. Sie gehören nach Angaben der Ermittler zu dem Berliner Remmo-Clan. Mitglieder der Familie wurden auch für andere große Straftaten wie den Goldmünzen-Diebstahl aus dem Berliner Bode-Museum 2017 verurteilt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.