Eine Hom(ep)age für Olaf Böhme

Thomas Kaufmann hält die Erinnerung an den Kabarettisten wach. // Foto (PR): Robert Jentzsch

Dem 2019 verstorbenen Kabarettisten wurde ein digitales Denkmal gesetzt.

Am 18. März 2019 verstarb der beliebte Dresdner Kabarettist, Autor und Schauspieler Olaf Böhme. Zwei Jahre nach seinem Tod erinnert eine neue Homepage an sein Leben und Wirken. Der Dresdner Thomas Kaufmann erstellte die Seite „www.olaf-boehme.de“. Der 43-jährige Theatermann, der in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Boulevardtheater Dresden arbeitet und auch selbst immer wieder auf der Bühne steht, kannte Olaf Böhme
seit 20 Jahren.

Die Idee zur Homepage kam Kaufmann, da Olaf Böhmes Internetseite nach seinem Tod abgeschaltet wurde. Die neue Seite bietet einen Überblick über alle Programme, Filme und Bücher von Olaf Böhme, eine ausführliche Biografie sowie eine Bildergalerie mit privaten Fotos und Bildern von seinen Auftritten.

„Ich würde mir wünschen, dass die Menschen hier ihre Erinnerungen an Olaf niederschreiben. So könnte eine wunderbare Sammlung von vielfältigen Momenten, Gedanken und Erlebnissen entstehen und für die Zukunft bewahrt bleiben“, so Kaufmann. „Und ich würde mir wünschen, dass sich Leute melden, die Fotos von Olaf gemacht haben, welche veröffentlicht werden dürfen.“ Neben der Homepage wurden auch noch Accounts bei Facebook und Instagram eingerichtet.

_________________________________
Mehr Informationen unter: www.olaf-boehme.de, bei Facebook und bei Instagram.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.