Sommerbepflanzung beginnt am 19. Mai

Bis zum 4. Juni soll es im ganzen Stadtgebiet sommerlich blühen. // Foto: Una Giesecke

Insgesamt werden in diesem Sommer wieder 2.400 Quadratmeter auf über 40 Anlagen mit Sommerblumen gestaltet. Dafür sind rund 64.500 Pflanzen nötig. Sie kosten rund 32.000 Euro.

Am Mittwoch, dem 19. Mai beginnen Gärtnerinnen und Gärtner mit dem Pflanzen auf den Beeten und in den Gefäßen im Stadtgebiet. Bis zum 4. Juni soll es überall sommerlich blühen. Einige Pflanzgefäße bekommen ihre Sommerblumen bereits in der Gärtnerei Bodenbacher Straße. Der Wechsel ist an verschiedenen Standorten für Montag, 17. Mai und Dienstag, 18. Mai geplant. Die Kübel entlang der Wilsdruffer Straße, der Wallstraße und am Pullmann Hotel bekommen ihre Sommerblumen vor Ort. Die Mitarbeiter des Bauhofes der Ortschaft Schönfeld/Weißig bepflanzen weitere 21 Pflanzgefäße.

29.700 Pflanzen produzierte die Gärtnerei Bodenbacher Straße. Die Firma König aus Niederau liefert 8.750 Stück. Weitere 10.050 Pflanzen wurden in der Firma Gartenbau Damme aus Coswig und 12.980 von der Firma Kaiser Gartenbau GbR aus Weinböhla angezogen.

Über 50 verschiedene Pflanzenarten schmücken Dresdens Beete, unter anderem: 14.100 Begonien, 1.400 Spinnenblumen (1), 850 Schmuckkörbchen (Cosmos), 1.500 Mittagsgold (Gazania), 6.900 Fleißige Lieschen (Impatiens), 1.600 Vanilleblume, 2.600 Pelargonien, 4.920 Petunien, 1.500 Sonnenhüte (Rudbeckia), 3.000 Salvien, 9.650 Studentenblumen (Tagetes), 1.800 Verbenen, 2.900 Zinnien.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.