Teamevent als Mitarbeitermotivation

Bildquelle: JanaHavlik / pixabay

Mitarbeiterzufriedenheit spielt heutzutage eine sehr große Rolle. Die Arbeitnehmer gelten als der Motor eines Unternehmens und sind für den problemlosen Geschäftsablauf zuständig. Trotzdem zeigen Umfragen, dass die Deutschen sich nur mäßig mit ihrem Unternehmen verbunden fühlen. So gaben 70 Prozent der Befragten an, dass sie ihren Verpflichtungen nachkommen – nicht mehr und nicht weniger. Und 15 Prozent spielen tatsächlich bereits mit dem Gedanken, die Kündigung einzureichen. Diese Ergebnisse sind erschreckend und sollten Arbeitnehmer anspornen, den Mitarbeitern ein besseres Arbeitsumfeld und -klima zu bieten. In den letzten Jahren haben sich Teamevents immer mehr als Schlüssel zum Erfolg etabliert. Im folgenden Artikel möchten wir Ihnen vorstellen, wie ein Betriebsausflug nach Dresden helfen kann, die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen. 

Funktionierende Teamarbeit bringt viele Vorteile für das Unternehmen

Arbeitnehmer werden heutzutage wenig als Menschen betrachtet, sondern vor allem als Arbeitskräfte. Da die Mitarbeiter jedoch keine Maschinen sind, müssen Strategien entwickelt werden, um den Zusammenhalt des Teams zu fördern. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass sich die Arbeitnehmer wohl im Unternehmen fühlen und gerne zur Arbeit kommen. Ist dies gewährleistet, profitiert der Arbeitgeber enorm! Die Arbeiter zeigen bessere Leistungen und sind gewillt, mehr Einsatz und Eigeninitiative zu zeigen. Eine Möglichkeit, um die Bindung zu stärken, ist zum Beispiel ein Teamevent in Dresden. Ein Kochkurs, ein Ausflug an den See oder in einen Klettergarten, die Teilnahme an einem Escape Game, einem sportlichen Ereignis oder der klassische Bowlingabend können den Zusammenhalt stärken.

Höhere Produktivität durch mehr Zufriedenheit

Doch was sind die tatsächlichen Effekte? Zunächst sollte darauf hingewiesen werden, dass Teambuilding die Produktivität der Mitarbeiter steigert. Es konnte nachgewiesen werden, dass weniger Krankmeldung eingehen und das Engagement wächst. So werden To-do-Listen schneller abgearbeitet und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter steigt enorm an. Neben Betriebsausflügen und Teamevents ist es allerdings auch wichtig, dass Führungskräfte im Umgang mit Angestellten geschult werden. Sie sollten auf die Bedürfnisse und Wünsche der Mitarbeiter eingehen und diesen auch Eigenverantwortung zugestehen.

Mitarbeiter werden stärker gebunden

Weiterhin wird deutlich, dass viele Fachkräfte den vollen Umfang ihrer Expertise nicht nutzen. Sie sind wenig gewillt, das Unternehmen voranzubringen und halten ihr Know-how bewusst zurück. Indem regelmäßige Ausflüge und Angebote offeriert werden, ist es den Unternehmen möglich, die Mitarbeiter stärker zu binden. Sie identifizieren sich mit dem eigenen Betrieb und streben danach, Meilensteine und Umsatzziele zu erreichen oder sogar zu übertreffen!

Mehr Teamspirit

In großen und mittelständischen Unternehmen kommt die Chefetage nur wenig in Kontakt mit den Angestellten. Die Mitarbeiter bleiben unter sich und müssen oftmals gemeinsam an Projekten und festgelegten Zielen arbeiten. Dafür ist es wichtig, dass man die Herausbildung von Einzelkämpfern verhindert. Stattdessen sollte daran gearbeitet werden, ein Wir-Gefühl zu schaffen. Events, die spezielle Teambuildingmaßnahmen beinhalten, eignen sich besonders für diesen Zweck.

Bessere Zusammenarbeit durch mehr Kommunikation

Des Weiteren spielt auch die Kommunikation eine herausragende Rolle für den betrieblichen Ablauf. Es ist wichtig, dass die Mitarbeiter sich über die anstehenden Aufgaben austauschen, Fortschritte und Rückschläge besprechen. Außerdem kann ein Unternehmen auch nur wachsen, wenn Kritik geäußert wird. Prozesse und Abläufe sind stets verbesserungswürdig, weswegen die offene Kommunikation das geheime Erfolgsrezept namhafter Unternehmen ist.

Mitarbeiter weiterbilden

Zu guter Letzt birgt es auch große Vorteile, Teamevents zu organisieren, die auf die Weiterbildung der Mitarbeiter abzielen. So ist es beispielsweise möglich, einen Motivationscoach einzuladen, der Tipps und Tricks liefert, wie man sich selbst zu besser Leistung anspornen kann. Die gemeinsame Teilnahme an solchen Veranstaltungen fördert das positive Arbeitsklima und trägt zur Ausgeglichenheit und Harmonie des gesamten Teams bei.

Ebenfalls ist darauf hinzuweisen, dass auch Fort- und Weiterbildungen ein wichtiger Bestandteil des Teambuildings sind. Die Angestellten sollten regelmäßig gefördert werden, um die eigenen Kompetenzen und Qualifikationen zu steigern. Von diesen Schulungen profitiert das Unternehmen, doch auch den Mitarbeitern wird die Option gegeben, sich beständig weiterzuentwickeln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.