Mit dem Rad schneller durch die Stadt

Triathlon-Wettbewerb "Ironman" kommt nach Dresden
Dresden wird Ende Juli 2022 erstmals Austragungsort eines Ironman 70.3. // Foto: Pixabay

Der neue Radreisezeit-Stadtplan des ADFC zeigt, wie sie am schnellsten mit dem Fahrrad durch die Stadt kommen.

Viele Ziele in Dresden erreicht man mit dem Fahrrad deutlich schneller als mit dem Auto, der Straßenbahn oder dem Bus. Doch wie lange genau brauche ich mit dem Rad beispielsweise vom Pohlandplatz zum Postplatz oder vom Nürnberger Platz zum Bischofsplatz? Das neue Rad-Reisezeiten-Plakat des ADFC für Dresden hilft hier weiter. Das im Dresdner Gelb-Schwarz gehaltene Plakat zeigt detailliert die Radreisezeiten zwischen rund 40 wichtigen und bekannten Punkten in der Stadt Dresden. Erhältlich ist es ab sofort im ADFC-Laden im Innenhof der Bautzner Straße 25.

„Immer mehr Dresdner*innen steigen aufs Fahrrad für ihre täglichen Wege. Dass man im eigenen Stadtviertel damit auf jeden Fall schneller als das Auto ist, wissen dabei die meisten,“ weiß Edwin Seifert, Geschäftsführer des ADFC Dresden. „Doch dass man tatsächlich auch in einem Radius von 5 bis 10 Kilometern unschlagbar schneller ist als das mit anderen Verkehrsmitteln wissen schon nicht mehr so viele. Kaum bekannt allerdings sind die konkreten Wegezeiten innerhalb der Stadt zwischen markanten Punkten und Plätzen. Mit unserem Plakat schaffen wir hier Abhilfe.“

Ein Team aus ADFC-Mitgliedern ist für das Radreisezeiten-Plakat eigens das Stadtgebiet abgefahren. Die Radfahrer*innen haben dabei penibel auf eine mäßige Geschwindigkeit geachtet, um für einen breiten Bevölkerungsdurchschnitt realistische Fahrtzeiten zu ermitteln. Auf dem Plakat sind also keine Radrennzeiten eingetragen, sondern Wegezeiten, die für jeden Radfahrer und jede Radfahrerin problemlos erreicht werden können. Idee, Design und Konzeption des schwarz-gelben Stadtplan-Plakates stammen von Konrad Krause, dem Landesgeschäftsführer des ADFC Sachsen. „Mit dem Plakat wollen wir nicht nur Wissen vermitteln sondern auch noch mehr Dresdner*innen dazu bewegen, ihre Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen“, so Seifert.

Das Plakat gibt es in zwei Formaten. Die kleine Version ist 35 x 50cm groß und kostet 2 Euro und die große Version 70 x 100cm groß und ist für 4 Euro zu haben. Erworben werden kann es im ADFC-Laden im Innenhof der Bautzner Straße 25. Öffnungszeiten des Ladens, in dem auch Fahrradkarten sowie weiteres Infomaterial rund ums Rad erhältlich sind: Montag 10:00 bis 15:00 Uhr und Mittwoch 14:00 bis 18:00 Uhr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.