Corona als Tanzprojekt verarbeitet

Corona als Tanzprojekt verarbeitet
Bewegung beim Corona-Tanzprojekt (l.) und beim Fotografieprojekt bei den Entdeckertagen an der christlichen Schule Dresden. // Foto: privat

Im Rahmen der Entdeckertage an der christlichen Schule Dresden schrieben die Schüler nicht nur Texte für die DAWO!

Im Raum 21-08 wurde es wuselig, denn heute ist der erste Tag der Entdeckertage an der Christlichen Schule Dresden. Die Entdeckertage sind eine Projektwoche in Zusammenarbeit mit der Christlichen Grundschule Kleinschwachwitz, die eigentlich immer in einem Tag der offenen Tür endet; der am Freitag dieser Woche stattfinden sollte und an dem die künftigen Viertklässler erste Eindrücke von ihrer weiterführenden Schule erhalten sollten. Leider kam dieses Jahr alles anders als geplant. Die Corona-Pandemie trifft die Schulen immer wieder besonders hart. Die Grundschüler konnten nicht an den Projekten teilnehmen, viele Ausflüge und Ideen wurden abgesagt und einen Tag der I offenen Tür konnte es in der üblichen Form auch nicht geben.

Aber spannende Projekte fanden dennoch statt. Eines davon ist das Projekt „Medienexperten“. 16 Schülerinnen und Schülern wurde vermittelt, was ein Journalist können und wissen muss. Wir schrieben auch eigene Artikel, die in der heutigen Ausgabe der DAWO! zu lesen sind. Eigentlich sollte die Woche mit einem Besuch im Haus der Presse starten, wo die Redaktion der DAWO! sitzt. Da auch dieser Ausflug wegen Corona leider ausfallen musste, absolvierten wir eine Videokonferenz in der wir gemeinsam mit Franziska Sommer und Lisa Thomas von der Vermarktung und Jens Fritzsche von der Redaktion besprachen, welche Themen wir für unsere Artikel aufgreifen sollten und worauf wir beim Schreiben achten müssen. Am Tag darauf gingen wir in den Computerraum und schrieben fleißig an unseren Artikeln. Immer wieder hielten wir Schreibkonferenzen ab, in denen wir uns gegenseitig Tipps für Verbesserungen gaben. So fühlten wir uns wie in einer richtigen Zeitungsredaktion und erkannten, wie viel Arbeit und Fleiß in den Artikeln steckt, bis sie veröffentlicht werden. Natürlich gab es auch andere Projekt im Rahmen der Entdeckertage. Als Interviewer zogen wir durch die Schule und haben sie uns genauer angeschaut. Bei den Spieleentwicklern erzählten uns Elisabeth Teschner und Ariane Lampka, dass die Kinder ein Spiel entwickeln.

In der Turnhalle lief das Tanzprojekt mit allen siebenten Klassen, die sich in drei Gruppen aufteilten: in Tänzer, Techniker und Maskenbildner. Ihr Ziel ist es, ein Tanztheater zum Thema Corona zu gestalten, berichten Anouk Kießling und Leonora Neidhart.

Bei den Fotografen lernten die Schüler verschiedene Fotoarten kennen „und wir erfahren, wie man ein perfektes Motiv erstellt“, berichten Carlotta Pfützner und Isabel Mauermann. Ein virtueller Museumsbesuch fand auch statt – und die besten Fotos finden am Ende der Woche im Schulhaus Ausstellungsplatz. Auf Reisen zu gehen, ist zwar gerade nicht wirklich möglich, aber in der Schule fanden wir auch Nachwuchsfranzosen! Malki Vogler und Kurt Müller erzählten uns etwas, über ihr Projekt, bei dem sie viele französische Vokabeln lernen, aber auch den Magen mit traditionellen französischen Essen belohnen.

Wir hoffen sehr, dass es im nächsten Jahr wieder einen Tag der offenen Tür bei uns an der Christlichen Schule Dresden geben kann.

LEANDER KIEßLING, MATTIALBRECHT UND LISBETH KLUGE

_________________________________________________________

Im gemeinsamen Zeitungsprojekt von DAWO! und der Christlichen Schule Dresden gibt es ganz besondere Einblicke. Hier lesen Sie mehr zur Projektwoche.

Die gesamte Ausgabe können Sie entweder in der gedruckten Zeitung oder in unserer E-Paper-Ausgabe lesen. Alle Artikel können Sie im Laufe der nächsten Tage auch unter dawo-dresden.de/schueler-in-der-dawo nachlesen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.