Lichter, Sterne und ganz viel Musik

Lichter, Sterne und ganz viel Musik
Die Musikerinnen und Musiker der Dresdner Philharmonie wünschen frohe Weihnachten. // Foto: PR

Weihnachten mit der Dresdner Philharmonie online und auf CD.

Keine besonders frohe Zeit? Stimmt und stimmt auch wieder nicht. Auch wenn sie Dresdner Philharmonie ihr Publikum zu Weihnachten und Silvester dieses Jahr wieder nicht im Kulturpalast empfangen können – Musik findet trotzdem statt. Sie können die Festkonzerte zu Weihnachten und Silvester im Fernsehen und Radio erleben. Wer das traditionelle Kinderchorkonzert vermisst, darf sich über eine CD freuen, die gemeinsam mit der Sächsischen Zeitung rechtzeitig zu Weihnachten herausgebracht wurde. Und das Ensemble fest daran glaubt, bald wieder live für Zuhörer spielen zu können, wurde das Programm ab Februar kompakt in einer Broschüre zusammengestellt. Tickets können Sie dann u.a. in den neuen Räumen im Kulturpalast kaufen…

Sind die Lichter angezündet…

Es ist eine Premiere – zum ersten Mal überträgt die Dresdner Philharmonie ihr Weihnachtskonzert im Fernsehen. Sie macht sozusagen aus der Not eine Tugend und lädt Sie ein, ihr musikalisches Fest am 24. Dezember ab 17 Uhr im Sachsen Fernsehen Dresden zu verfolgen. Thomas Guggeis, der gerade an die Frankfurter Oper berufen wurde, dirigiert Auszüge aus „Hänsel und Gretel“, Konzertmeister Wolfgang Hentrich spielt die „Méditation“ aus der Oper Thaïs von Jules Massenet. Und so richtig heimelig wird es, wenn die Dresdner Philharmonie Tschaikowskis „Nussknacker“-Suite spielt. Wenn Sie das Ganze lieber online sehen wollen – das Konzert wird auch auf Facebookkanal und Homepage der Philharmonie überragen.

Dein ist mein ganzes Herz!

Was gibt es musikalisch Passenderes als Operettenmelodien, um fröhlich ins neue Jahr zu kommen? Noch dazu gesungen von ausgewiesenen Operettenliebhaber: innen? Wobei von Camilla Nylund und Maximilian Schmitt bekannt ist, dass sie Operette lieben. Chefdirigent Marek Janowski dagegen offenbart eine Leidenschaft für die leichtere Muse, die viele an ihm sicher noch nicht kennen. Er hat beliebte Melodien ausgewählt und wird mit den Damen und Herren der Dresdner Philharmonie dafür sorgen, dass am Silvesterabend die richtige musikalische Stimmung aufkommt. Deutschlandfunk Kultur zeichnet das Konzert auf und überträgt es am 31. Dezember ab 21.30 Uhr.

Vom Himmel hoch

Weihnachtslieder, Weihnachtsbräuche und Weihnachtsgedichte – die Sängerinnen und Sänger des Philharmonischen Kinderchores haben schon an das bevorstehende Fest gedacht, als die meisten noch in Sandalen und kurzen Hosen unterwegs waren und haben gleich nach den Sommerferien eine Weihnachts- CD aufgenommen. Die Sächsische Zeitung hat dafür gesorgt, dass sie ein breites Publikum findet und kurz vor Weihnachten erscheinen konnte.Sie steht zum Nachhören auf der- Philharmonie-Homepage zur Verfügung. „Nun singet und seid froh“ – der Aufforderung in einem der Lieder folgt man gern…

Sehen wir uns?

Als die gleichnamige Broschüre mit dem Konzertprogramm ab Februar zusammengestellt wurde, ahnte noch keiner, wie doppeldeutig der Titel wenige Wochen später sein würde. Die Philharmoniker hoffen trotzdem auf ein Wiedersehen im Konzertsaal. Anfang Januar werden sie hoffentlich wissen, wie es im Konzertsaal weitergeht und ob wieder live gespielt werden kann. Die letzten Wochen wurden jedenfalls genutzt, um den Service zu verbessern und nun werden die Besucher im neuen Ticketservice im Kulturpalast (Eingang über den Haupteingang) empfangen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.