Dresdner Frauenkirche wegen Frühjahrsputz geschlossen

Dresdner Frauenkirche wegen Frühjahrsputz geschlossen
Die Frauenkirche bleibt eine Woche lang wegen Wartungs- und Reinigungsarbeiten für Besucher geschlossen. // Foto: Pixabay

Im Januar bleibt die Frauenkirche fünf Tage lang geschlossen. Der Grund: Der Innenraum wird einem Frühjahrsputz unterzogen.

Vom 10. bis 15. Januar werden in der Frauenkirche keine Gäste ein- und ausgehen, sondern Tischler, Maler, Restauratoren, Techniker und Reinigungsfachkräfte. Das teilte die Stiftung Frauenkirche Dresden mit. Dann wird das Gestühl repariert, Tür- und Wandflächen ausgebessert, elektrische Anlagen gewartet, Leuchtmittel getauscht und Brandschutztüren geprüft. Außerdem wird die Kirche von der Laterne bis zur Unterkirche einer Grundreinigung unterzogen.

Bis einschließlich Samstag werden alle Arbeiten beendet, sodass am 16. Januar um 11 Uhr wieder regulär Gottesdienst gefeiert werden kann. Derzeit sind in der Frauenkirche aufgrund der Corona-Schutzverordnung nur geistliche Veranstaltungen erlaubt. Inwiefern dann auch der Kuppelaufstieg öffnen darf, ist abhängig von den neuen Regelungen, die bis dahin erlassen werden.

Die Schließtage wurden bereits im Jahr 2008 eingeführt, um innerhalb einer eher besucherschwachen Zeit Maßnahmen zu ermöglichen, die ein kontinuierliches Arbeiten über mehrere Tage erfordern. So werden unter anderem Sitzflächen und Griffkanten abgeschliffen und neu eingeölt, was Trocknungszeiten nach sich zieht, ebenso wie bei Wachs- oder Farbaufträgen bei Handläufen oder Wandflächen.

Aktuelle Infos lesen Sie unter: www.frauenkirche-dresden.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.