Bürger gestalten den Alten Leipziger Bahnhof

Alter Leipziger Bahnhof
Das Gelände am Alten Leipziger Bahnhof // Foto: Sven Ellger/Archiv

Sechs Dresdnerinnen und Dresdner haben die Möglichkeit, den Alten Leipziger Bahnhof mitzugestalten. Bewerbungen können bis zum 6. Februar eingereicht werden.

Das Amt für Stadtplanung und Mobilität hat die Quartiersentwicklung Alter Leipziger Bahnhof gestartet. Sie wird von einem breiten Beteiligungsprozess flankiert. Eine sogenannte Begleitgruppe ist durchgängig dabei, wenn das städtebauliche und freiraumplanerische Konzept für das Areal erarbeitet wird. Das 48-köpfige Gremium setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Stadtverwaltung, Politik, Eigentümerschaft, Fachbehörden, Interessensgruppen sowie der Stadtbevölkerung zusammen. Sechs Dresdnerinnen und Dresdner haben vertretend für die Bürgerschaft die Chance, in der Begleitgruppe mitzuwirken und damit den Planungsprozess mitzugestalten. Eine Bewerbung ist bis zum 4. Februar 2022 unter dresden.de/alter-leipziger-bahnhof möglich. Die Auswahl der sechs Plätze erfolgt möglichst repräsentativ nach Alter, Geschlecht und Wohnort in Kombination mit einem Losverfahren.

Die Begleitgruppe „Alter Leipziger Bahnhof“ trifft sich am 1. April von 15 Uhr bis 20 Uhr. Zwei weitere Termine finden im Mai und im Juli statt. Die Begleitgruppe wird an der Erarbeitung von Zielvorstellungen für die Quartiersentwicklung beteiligt sein, an den Aufgabenstellungen für die Planerinnen und Planer und an einer Planungswerkstatt mitwirken. Außerdem entsendet sie Vertreter in die Jury zur Auswahl des Siegerentwurfs.

Baubürgermeister Stephan Kühn sagt: „Durch die intensive Arbeit der Begleitgruppe wollen wir über den gesamten Planungsprozess einen Dialog zwischen allen Beteiligten pflegen. Interessierte Dresdnerinnen und Dresdner lade ich herzlich ein, sich für eine Mitarbeit zu bewerben. Mit diesem Dialogverfahren beschreiten wir neue Wege, die Stadtgesellschaft in die Entwicklung eines bedeutenden städtischen Quartiers einzubeziehen.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.