Emil ist seit vier Jahren der beliebteste Vorname

Emil ist seit vier Jahren der beliebteste Vorname
Insgesamt 7.760 Kinder kamen im vergangenen Jahr in Dresden zur Welt. // Foto: PR

Bei den Mädchen lag im vergangenen Jahr ein Newcomer vorn.

Charlotte und Emil – das sind die beliebtesten Vornamen bei Dresdner Eltern im zurückliegenden Jahr. Auf Platz zwei folgen bei den Mädchen Emma und auf Platz drei Emilia. Bei den Jungen sind Anton und sowie Jonas und Karl die zweit- und dritthäufig vergebenen Vornamen für Neugeborene. Emil ist dabei übrigens ein echter Dauerbrenner: Denn auch schon 2018, 2019 und 2020 liebten Eltern diesen Namen am allermeisten.

Die Zahl der Geburten war dabei leicht rückläufig. Mit 7.760 Geburten kamen hier 2021 im Vergleich zum Jahr zuvor 62 Kinder weniger auf die Welt. Geheiratet wurde in Dresden im Vorjahr weniger. 1.892 Eheschließungen waren es 2021; ein Jahr zuvor sagten 2.071 Paare in Dresden Ja. Dennoch waren in der Hauptsaison alle Objekte in der Elbestadt zu 100 Prozent ausgelastet, in denen Ehen geschlossen werden können. Nach wie vor war aber die Villa Weigang auf der Goetheallee an der Elbe mit exakt 1.483 Eheschließungen das beliebteste Trauobjekt für Dresdens „Ja-Sager“.

Der Rückgang der Eheschließungen ist aber nicht ausschließlich auf die Corona-Pandemie zurückzuführen, sagt Bürgermeister Detlef Sittel. So konnte zum Beispiel das Kulturrathaus aufgrund notwendiger Bauarbeiten in der Hauptsaison nicht gebucht werden.

JENS FRITZSCHE

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.