Horte und Kitas planen Warnstreik

Eine Streikweste mit der Aufschrift "Warnstreik" und dem Verdi-Logo. Foto: Stefan Sauer/Archiv
Am kommenden Montag wird in städtischen Kitas und Horten gestreikt. //Foto: Stefan Sauer/Archiv

Gewerkschaften haben zu ganztägiger Arbeitsniederlegung am 8. März aufgerufen, betroffen sind die kommunalen Kindereinrichtungen. Leiterin des Kita-Eigenbetriebes kritisiert Zeitpunkt des Streiks.

Aufgerufen zum ganztägigen Streik haben die Gewerkschaft ver.di sowie der Sächsische Erzieherverband.

Detaillierte Informationen gibt es auf der städtischen Website . Hier wird am 8. März ab 6 Uhr eine Übersicht derjenigen Kindertageseinrichtungen veröffentlicht, die vom Streik betroffen sind. Zusätzlich wird der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen eine telefonische Service-Hotline schalten. Unter der Telefonnummer 0351-4885111 erhalten Eltern am Streiktag ab 6 Uhr Auskunft, ob ihre Kita vom Streik betroffen sein wird.

Für Eltern kann keine Notbetreuung zur Verfügung gestellt werden. Stattdessen werden die Einrichtungen öffnen, sobald pädagogische Fachkräfte zum Dienst erscheinen. Es können maximal so viele Kinder betreut werden, wie nach Personalschlüssel zulässig sind. Eine Betreuung in anderen Kindertageseinrichtungen ist wegen der Corona-Pandemie nicht möglich.

Zeitpunkt unpassend

 Sie halte mit Blick auf die aktuelle Situation den Zeitpunkt des Streiks für „sehr unsensibel“, so die Betriebsleiterin des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen Sabine Bibas.

„In der Ukraine ist Krieg. Wir bereiten uns gerade auf die Ankunft von Flüchtlingen mit ihren Kindern vor. Auch die Einschränkungen der Corona-Pandemie mit dem erst heute endenden eingeschränkten Regelbetrieb sind nicht ohne Auswirkungen an Eltern und Kitas vorbeigegangen. Ich habe wirklich Respekt und Achtung vor dem Streikrecht der Beschäftigten. Aber die Nutzung dieses Rechts in der jetzigen Zeit und zum Auftakt der Tarifverhandlungen ist aus meiner Sicht den Eltern nicht zu vermitteln.“


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.