Über 4.500 Geflüchtete aus Ukraine in Dresden

Foto: Pönisch

4.561 Geflüchtete (Stand 28. März) halten sich aktuell in der Elbmetropole auf

2.595 Ukrainer sind derzeit in privaten Wohnungen und 1.966 in kommunal organisierten Unterkünften untergekommen.. Davon wieder leben 955 in Turnhallen oder der Messe Dresden, 976 in Hotels, 10 in Wohnheimen und 25 in Wohnungen. Dresden verfügt aktuell über insgesamt 2.000 Plätze in neun Turnhallen und in der Messe.

Weitere 917 Personen sind vorerst in den Dresdner Erstaufnahmeeinrichtungen des Freistaates Sachsen untergekommen.

Wie die Landesregierung beschloss, soll ein Teil der Geflüchteten jetzt auch in die sächsischen Landkreise verteilt werden, damit die Großstädte entlastet werden.

Sportangebote für Geflüchtete

Der Stadtsportbund Dresden listet im Internet  aktuelle Sportangebote für Geflüchtete aus der Ukraine auf. Die Liste wird zusammen mit den Dresdner Sportvereinen fortlaufend aktualisiert.

Spendenkonto

Wer den geflüchteten Menschen aus der Ukraine helfen möchte, kann auch Spenden auf das Sonderspendenkonto bei der Landeshauptstadt Dresden einzahlen:
IBAN: DE62 8505 0300 0225 7573 70
Stichwort „Ukraine-Flüchtlinge in Dresden“


Die eingezahlten Spenden werden der Betreuung der in Dresden Schutzsuchenden zu Gute kommen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.