Neue Stadtschreiberin liest im Kulturpalast  

Den Auftakt zu ihrer Tätigkeit als neue Stadtschreiberin macht Frau Bendixen am 22. Juni im Kulturpalast mit einer Lesung aus ihren Texten. // Foto:: Rene Meinig)

Die Leipziger Schriftstellerin Katharina Bendixen wird Dresdner Stadtschreiberin 2022. Sie liest erstmals am Mittwoch, 22. Juni, 20 Uhr im Kulturpalast aus ihren Texten. Anschließend wird sie sich in einem Gespräch dem Publikum vorstellen. Die Moderation übernimmt das Jury-Mitglied Karin Großmann. Der Eintritt ist frei.

Für ein halbes Jahr erhält die Leipziger Schriftstellerin ein Stipendium und ein mietfreies Apartment in Dresden. Das Stipendium wird vom Kulturamt in Kooperation mit der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ost-sächsischen Sparkasse Dresden vergeben.
„Mit der Antrittslesung von Katharina Bendixen beginnt auch eine neue Ära in der Entwicklung rund um das Dresdner Stadtschreiberamt: Erstmals wird eine junge Autorin gefördert, die die Zeit als Dresdner Stadtschreiberin in Vereinbarung mit ihren familiären Verpflichtungen bringen wird. Katharina Bendixen möchte die Zeit in der sächsischen Landeshauptstadt nutzen, um sich als Literatin mit dem Thema ‚Care-Gemeinschaften‘ zu beschäftigen und insbesondere Erzählungen erarbeiten, in denen es um Pflegende und ihre Arbeit geht, um diesen eine Stimme zu geben. Das ist nicht nur in Zeiten von Gesundheitskrisen und mit Blick auf soziale und gesellschaftliche Missstände ein wichtiges und zukunftsweisendes Anliegen,“ betont Annekatrin Klepsch, Zweite Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur und Tourismus.

„Es freut uns, die Tradition des Stadtschreiberamtes, gemeinsam mit der Landeshauptstadt Dresden, in un-unterbrochener Folge fortführen zu können,“ so Heiko Lachmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung und ergänzt: „Wir sind neugierig auf Frau Bendixen und ihren Blick auf unsere Stadt. Ihre Schreibprojekte versprechen interessante Perspektiven auf sonst unscheinbare Lebens- und Arbeitsbereiche. Und auch dem jungen Dresdner Publikum wird Frau Bendixen während ihres Stipendiums sicher spannende literarische Erlebnisse verschaffen.“

Wer ist Katharina Bendixen?

Die 1981 in Leipzig geborene Katharina Bendixen studierte Buchwissenschaft und Hispanistik in Leipzig und Alicante und lebt mit ihrer Familie in Leipzig. Sie übersetzt Kinder- und Jugendbücher aus dem Englischen und rezensiert u.a. für die Tageszeitung „junge Welt“. Gemeinsam mit Sibylla Vrièiæ Hausmann, Barbara Peveling und David Blum gibt sie „Other Writers Need to Concentrate“ heraus, ein Blog über Autoren- und Elternschaft. Sie ist Vorstandsmitglied des Sächsischen Literaturrats e.V. und Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.

Bendixen schreibt Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Zuletzt erschien ihr Jugendbuch „Taras Augen“, in dem es um eine Liebesgeschichte zwischen zwei Jugendlichen geht, deren Leben sich grundlegend nach einer Chemie-Katastrophe in ihrer Heimatstadt ändert.

Weitere Informationen zum Stadtschreiber-Stipendium gibt es unter dresden.de/stadtschreiber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.