Vorfreude auf 12. Dresdner Schlössernacht

Foto: © 2022 Michael Schmidt - www.schmidt.fm

Mit 250 Künstlern, 15 Bühnen und 80 Konzerten lockt die Schlössernacht am 16. Juli auf den Elbhang.

Die Vorfreude auf den 16. Juli ist riesig, die Herausforderungen sind es auch – ob gestiegene Kosten oder die Suche nach Gastronomen mit verfügbarem Personal“, sagt Veranstalter Mirco Meinel von der First Class Concept GmbH. Umso mehr freut er sich über neue Sponsoren wie USD, Deutsche Vermögensberatung und Autohaus Glöckner.

Tom Roeder inszeniert „Gestrandet“ im Römischen Bad

Zum 12. Mal verwandeln sich die Parkanlagen von Schloss Albrechtsberg, Schloss Eckberg, Lingnerschloss und Saloppe in eine riesige Open-Air-Kulturlandschaft. Mittendrin befindet sich das Römische Bad, das seit über zehn Jahren auf die Sanierung wartet und zunehmend verfällt. Schon 2019 hatten die Veranstalter mit Aktionen darauf aufmerksam gemacht. In diesem Jahr wird Tom Roeder das Römische Bad verzaubern und in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. „Gestrandet“ nennt er seine Inszenierung rund um ein Boot und die Band „Truffaldinos“, die einen ganz eigenen Stil von Weltmusik mitbringt. „Wir wollen ein Ausrufezeichen setzen und zeigen, was hier möglich wäre“, so die Künstlerische Leiterin Sylvia Grodd.

Poesie und Momente der Stille am Teich

Bisher bot der idyllische Teich am Schloss Albrechtsberg den Rahmen für die Inszenierungen von Tom Roeder. Dieses Areal am frisch sanierten Teichhaus wird nun zu einer Oase zum Entspannen mit einem Lichtermeer im Wasser und vor allem den fantasievoll gestalteten Laternen von Bärbel Voigt.

Viele bekannte Künstler und ein feines Feuerwerk


Insgesamt bespielen über 250 Künstler parallel 15 Bühnen und Spielstätten mit einem Mix von Jazz bis Rock, von Swing bis Weltmusik, von Salsa bis Country. Namhafte Coverbands bringen die Musik von U2, Adele, Frank Sinatra und Elvis auf die Bühne.

„Über die Hälfte der Künstler kommt wieder aus Dresden und der Region“, betont Sylvia Grodd. „Dazu gehören einige, die längst zum Inventar der Schlössernacht zählen wie der Geiger Luděk Lerst oder das Zugabe Orchester.“ Natürlich sind die „Elbhang Zombies“ dabei – fünf frühere Bewohner des Elbhangs, die immer wieder begeistern mit ihren musikalisch-verbalen Pöbeleien über Whisky, den Albrechtsapfel oder die Pflege der sächsischen Mundhöhle.

Am Eingang und auf den Wegen sorgen kostümierte Fabelwesen von „Art of Choice“ oder opulent gekleidete Fantasiefiguen auf Stelzen für eine zauberhafte Atmosphäre. Außerdem mischt sich die Company „Gnadenlos schick“ mit ihrem witzigen Outfit unter die Besucher. Besonderer Höhepunkt ist um 22:45 Uhr das mit Musik unterlegte Feuerwerk von Mathias Kürbs. Auch die Projektionen an der Fassade von Schloss Albrechtsberg sind fester Bestandteil der Schlössernacht. Dafür komponiert ein junger Dresdner momentan den Sound.

Tickets gibt es im Vorverkauf (42€, 0351/5015066) ) und an der Abendkasse (50€).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.